VG-Wort Pixel

Reaktionen auf Florida-Amoklauf Hollywoods scharfer Angriff auf Trumps "rechte Konsorten" und die Waffenlobby

Wir sind es unseren Kindern und Lehrern schuldig, sie in den Schulen zu schützen. Gebete werden nicht helfen, nur Taten. Kongress, macht euren Job und schützt Amerikaner vor sinnloser Waffengewalt. Hollywood trauert - und ist wütend. 17 Menschen sterben beim Amoklauf an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida. Allein 2018 ereigneten sich in den USA nach Darstellung des demokratischen Senators Chris Murphy 19 Vorkommnisse mit Schusswaffen an Schulen. Doch Republikaner und Waffenlobby wollen keinesfalls Einschnitte beim Recht auf Selbstverteidigung auch mit Schusswaffen in Kauf nehmen. Auch Präsident Trump reagiert mit der üblichen Rhetorik. Meine Gebete und mein Beleid gelten den Familien der Opfer der schrecklichen Schießerei in Florida. Kein Kind, Lehrer oder sonstwer sollte sich jemals an einer amerikanischen Schule unsicher fühlen. Doch die Stimmen für schärfere Waffengesetze werden immer lauter - vor allem aus Hollywood. Gebete ohne nachfolgende Taten sind stiller Selbstbetrug, kein Gott hört sie, sie führen zu nichts. Taten sind die Sprache der Wahrheit, die Gebete der Heiligen. Keine Worte, Taten oder Gesetze sind genug, bevor wir nicht diese Epidemie von Schulmassakern in unserem Land beenden. Mein Herz ist bei den Schülern und Eltern der Marjory Stoneman Douglas High School. Wenn Menschen Drogendealer für Drogenprobleme verantwortlich machen können, dann können wir auch die NRA (US-Waffenlobby) für das Problem der Massaker verantwortlich machen. Auch Präsident Trump und die Regierung werden direkt angegriffen: Sir, wir brauchen mehr als Gebete und Kondolierungen. We brauchen rationale Waffengesetze. Wir müssen Politiker wählen, die nicht von der NRA bezahlt werden. Wir haben die Chance, Kandidaten zu wählen, die es nicht hinnehmen, dass Kinder zur Schule gehen und erschossen werden. Es ist ekelhaft, wie häufig das passiert und wie wenig die Republikaner tun. Ihr habt alle Blut an euren Händen. Drei der zehn schlimmsten Massenschießereien in der US-Geschichte haben sich in Ihrem ersten Jahr ereignet, Herr Präsident. Was werden Sie dagegen unternehmen? Es wird Gebete von Plappermaul Don, Pence dem Grinch und ihren rechten Konsorten geben. Niemand wird vernünftige Waffenregulierung fordern. Seht ihr? Seht ihr? Was habe ich gesagt? Hier ist schon Plappermaul Donald, der bloß seinen fetten Arsch wegbetet! (Als ob...) Noch ein Schulmassaker, diesmal in Florida. Herzlichen Glückwunsch an die rückgratlosen Feiglinge, die nichts tun, um uns zu helfen, diese schreckliche Epidemie einzudämmen.
Mehr
Nach einem erneuten Schulmassaker in Florida mehrt sich der Ruf nach schärferen Waffengesetzen in den USA. Stars aus dem Showgeschäft zielen dabei vor allem auf konservative US-Politiker und die mächtige NRA.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker