HOME

Designer der Regenbogenfahne: Google ehrt Gilbert Baker zum 66. Geburtstag

Er selbst ist eher unbekannt, sein künstlerisches Erbe findet sich aber auf der ganzen Welt: Gilbert Baker entwarf die Regenbogenfahne. Google erinnert mit einer besonderen Grafik an seinen Geburtstag.

Gilbert Baker 2013 auf der Gay Pride-Parade in Stockholm

Gilbert Baker 2013 auf der Gay Pride-Parade in Stockholm

Die Regenbogenfahne ist DAS Symbol der weltweiten Homosexuellen-Bewegung. Das Design dafür stammt vom US-Künstler Gilbert Baker: Bereits 1978 entwarf er anlässlich des Gay Freedom Day in San Francisco eine Flagge mit acht farbigen Streifen. Dieses Symbol ziert am 2. Juni das Google Doodle. Dabei handelt es sich um das umgestaltete Logo auf der Startseite der Suchmaschine. 

Regenbogenfahne als Geschenk

Mit der Grafik macht Google außerdem auf den "Pride Month" aufmerksam: Der Juni soll vor allem in den USA auf die Diskriminierungen aufmerksam machen, mit denen Homosexuelle bis heute zu kämpfen haben. Der frühere Soldat Baker setzte sich seit den 1970er Jahren für die Bewegung der Schwulen und Lesben in San Francisco ein. 

Während die heute verbreitete Version nur noch sechs Streifen in den Farben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett beinhaltet, zeigt Google in einer kleinen Animation den originalen Entwurf des Künstlers. 

Gilbert Baker wäre an diesem Freitag 66 Jahre alt geworden. Der Designer starb Ende März in seinem Haus in New York, wie der "San Fransisco Chronicle" berichtet hatte. Der Aktivist Cleve Jones bedankte sich über den Kurznachrichtendienst Twitter bei seinem engen Freund Baker für das Geschenk, dass dieser der Welt gemacht hatte: die Regenbogenfahne. 


fri / AFP / DPA
Themen in diesem Artikel