HOME

Royals in Australien: Erst entspannt, dann riskant: Harry und Meghan besuchen Sydney

Prinz Harry und seine Frau Meghan erobern weiter die Herzen der Australier. In Sydney zeigten sie sich barfuß am Strand und plauderten mit Surfern. Gewagt war Harrys Klettertour auf der Sydney Harbour Bridge.

Verliebte Blicke am Bondi Beach: Am vierten Tag ihrer Australienreise besuchten Meghan Markle und Prinz Harry den berühmtesten Strand Sydneys. Ganz unprätentiös ließen sich die beiden auf Decken im Sand nieder und sprachen mit einer Gruppe von Surfern namens "One Wave", die sich um Menschen mit psychischen Erkrankungen kümmert. Harry selbst hat in der Vergangenheit mehrfach öffentlich seine eigenen Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana thematisiert. Gemeinsam mit seinem Bruder, Prinz William, und dessen Frau Catherine rief er das Projekt "Heads Together" ins Leben, das sich um Betroffene kümmert.

Verliebte Blicke am Bondi Beach: Am vierten Tag ihrer Australienreise besuchten Meghan Markle und Prinz Harry den berühmtesten Strand Sydneys. Ganz unprätentiös ließen sich die beiden auf Decken im Sand nieder und sprachen mit einer Gruppe von Surfern namens "One Wave", die sich um Menschen mit psychischen Erkrankungen kümmert. Harry selbst hat in der Vergangenheit mehrfach öffentlich seine eigenen Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana thematisiert. Gemeinsam mit seinem Bruder, Prinz William, und dessen Frau Catherine rief er das Projekt "Heads Together" ins Leben, das sich um Betroffene kümmert.

AFP
Themen in diesem Artikel