HOME

NDR-Sendung "Das!": Zurück auf dem roten Sofa: Jenny Elvers spricht über ihren Alkohol-Absturz

Sechs Jahre ist es her, dass Jenny Elvers betrunken in der NDR-Sendung "Das!" auftrat. Nun war sie erneut zu Gast und blickte mit Moderatorin Bettina Tietjen auf ihren öffentlichen Absturz zurück.

Dieses gemeinsame Foto mit Jenny Elvers postete Moderatorin Bettina Tietjen auf ihrem Instagram-Account

Dieses gemeinsame Foto mit Jenny Elvers postete Moderatorin Bettina Tietjen auf ihrem Instagram-Account

Es war ein TV-Auftritt, der ihr Leben veränderte: Am 17. September 2012 saß Schauspielerin Jenny Elvers in der NDR-Sendung "Das!" und wollte mit Moderatorin Bettina Tietjen über ihre Schmuckkollektion und die Serie "Notruf Hafenkante" plaudern. Doch das Gespräch lief völlig aus dem Ruder. Elvers rang nach Worten, kritzelte wild auf einem Blatt Papier herum und torkelte schließlich aus dem Studio. Nur einen Tag später machte ihr damaliger Mann und Manager Goetz Elbertzhagen ihre Alkoholsucht öffentlich und kündigte an, dass seine Frau in eine Entzugsklinik gehen werde.

Sechs Jahre sind seitdem vergangen, es hat sich viel verändert im Leben von Jenny Elvers. Doch der Auftritt auf dem roten Sofa lässt sie bis heute nicht los. Sie hat ihn in ihrer Biografie "Wackeljahre" thematisiert und nun auch bei ihrem erneuten Besuch im NDR-Studio. "Wenn ich in eine Sendung gehe oder ein Interview gebe, kommen immer zwei Sachen aus meinem Leben vor: die Wahl zur Heidekönigin und Alkoholismus verbunden mit meinem Auftritt", sagte Elvers im Gespräch mit Bettina Tietjen.

Bettina Tietjen: "So etwas passiert einem sehr, sehr selten"

Auch sie werde bis heute auf diesen "sagenhaften Auftritt" angesprochen, verriet die Moderatorin in der Sendung. Dass Elvers betrunken zum Interview erschien, sei ein "einschneidendes Erlebnis" gewesen. "So etwas passiert einem sehr, sehr selten", sagte Tietjen. Sie habe erst im Laufe der Sendung gemerkt, dass mit Elvers etwas nicht stimmt. "Du hast die Sendung klar in Erinnerung, ich nicht so. Ich bin der Stolperstein in deiner schönen Karriere", scherzte Elvers.

Tietjen wurde oft gefragt, warum sie das Gespräch damals nicht abgebrochen und Elvers so diese öffentliche Blamage erspart hätte. Doch die 46-Jährige macht der Moderatorin keinen Vorwurf. "Es ist natürlich höchst unprofessionell sich so in eine Sendung zu setzen. Das Schicksal nahm dann seinen Lauf. Ich war betrunken und niemand anderes hat Schuld."

Der öffentliche Absturz auf dem roten Sofa hat Elvers' Leben also nicht nur verändert, sondern ein Stück weit sogar gerettet. Denn nach dem Debakel und den darauffolgenden Reaktionen entschied sie sich zum Entzug, den sie selbst als "sehr heftig" beschreibt. "Mein Körper hat sehr lange gebraucht. Das Härteste ist jedoch der Moment, sich das einzugestehen und zu sagen: 'Ich mache das jetzt'. Die Ärzte gaben mir noch zwei Monate zu leben, wenn ich so weitergemacht hätte." Inzwischen hat Elvers ihr Leben wieder im Griff. Sie schaffte es trocken zu werden und sagt selbst: "Mir geht es super, ich bin glücklich und arbeite viel - alles fein."

Heidekönigin, Schauspielerin, Partygirl: Wer ist eigentlich Jenny Elvers?
jum