John Forsythe "Denver Clan"-Star mit 92 Jahren gestorben


"Denver Clan"-Star John Forsythe ist tot. "Er starb, wie er sein Leben lebte - mit Würde und Anmut", teilte seine Familie mit.

Der Schauspieler, der in der Erfolgsserie aus den 80er Jahren den Öl-Tycoon und Familienpatriarchen Blake Carrington verkörperte, starb bereits am Donnerstag im Alter von 92 Jahren an Krebs. "Er starb, wie er sein Leben lebte - mit Würde und Anmut", teilte seine Familie am Freitag mit.

Der 1918 im US-Staat New Jersey als John Lincoln Freund geborene Frauenschwarm schaffte 1957 in der Rolle eines Anwalts und Playboys in der US-Fernsehserie "Bachelor Father" den Durchbruch. In der Serie "Drei Engel für Charlie" in 70er Jahren lieh er seine Stimme dem mysteriösen Charlie, der den weiblichen Detektiven seine Anweisungen telefonisch erteilte. 2003 und 2006 kehrte Forsythe in den Kinoversionen noch einmal als Charlie zurück, bevor er sich vom Showgeschäft zurückzog.

Für seine Rolle als Blake Carrington in der auch in Deutschland sehr erfolgreichen TV-Serie "Denver-Clan" (1981-1989) erhielt Forsythe zwei Golden Globes. In seiner langen Karriere wirkte Forsythe auch in mehr als 20 Spielfilmen mit, darunter im Hitchcock-Klassiker "The Trouble with Harry" ("Immer Ärger mit Harry") oder auch in "In Cold Blood ("Kaltblütig") von Richard Brooks.

AFP, DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker