HOME

Pete Davidson im siebten Himmel: Kate Beckinsale schnappt sich Ariana Grandes Ex-Verlobten

Erwischt! Kate Beckinsale und Pete Davidson sind offensichtlich über ihre Ex-Partner hinweg. Bei einem Eishockey-Spiel in New York wurden sie beim Knutschen beobachtet. 

Pete Davidson und Kate Beckinsale verstecken sich nicht mehr

Pete Davidson und Kate Beckinsale verstecken sich nicht mehr

Kate Beckinsale (45, "Pearl Harbor") und Pete Davidson (25, "Saturday Night Live") haben ihre Romanze öffentlich gemacht. Gerüchte über eine Beziehung zwischen dem Ex von Ariana Grande (25, "7 Rings") und der Schauspielerin kamen erstmals auf, als die beiden auf einer Aftershowparty der Golden Globes im Januar zusammen gesehen wurden. Die aktuellen Bilder aus New York von einem Eishockey-Spiel, die unter anderem vom Boulevardblatt "The Sun" veröffentlicht wurden, lassen nun keinen Zweifel mehr zu.

Neues Liebesglück im Hause Beckinsale und Davidson

Auf den Fotos küssen sich Beckinsale und Davidson leidenschaftlich. Auf weiteren Bildern wurde das Paar nach einer Party Händchen haltend gesichtet und abgelichtet. Erst letzten Donnerstag hatte Beckinsale in einem Interview mit "ExtraTV" beschrieben, was einen Traummann für sie ausmacht: "Lustig, ich mag lustig". Da dürfte sie bei dem Comedian an der richtigen Adresse sein.

Pete Davidson war bis Oktober mit der Pop-Sängerin Ariana Grande zusammen, die beiden waren sogar verlobt. Kate Beckinsale hatte sich 2015 nach elf Jahren Ehe von ihrem Mann, dem Regisseur Len Wiseman (46, "Underworld") getrennt.

Mit der linken Hand befreit Prinz Harry - im hellgrauen Anzug - die Haare seiner Frau Meghan aus einer silbernen Halskette


hl / SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(