VG-Wort Pixel

Großaufnahme 15 Dinge, die Sie über Kate Beckinsale wissen müssen

Kate Beckinsale
Seit dieser Woche ist Kate Beckinsale mit "Underworld: Blood Wars" im Kino zu sehen
© Picture Alliance
Sie hat einen IQ von 152 und ist Shakespeare-erpobt. Weltberühmt wurde Kate Beckinsale aber als sexy Vampirin in der "Underworld"-Reihe. Der fünfte Teil läuft aktuell im Kino. 15 Fakten über die englische Schauspielerin.

•Kate Beckinsales neuer Film ist "Underworld: Blood Wars", der fünfte Teil der Action-Horror-Reihe über den Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Kate spielt wieder die furchtlose, ganz in Leder gekleidete Blutsaugerin Selena.

•Kate stammt aus London, wo sie am 26. Juli 1973 als einziges Kind des Schauspieler-Ehepaares Judy Low und Richard Beckinsale zur Welt kam.

•Als sie sechs Jahre alt war, ergab ein Schultest, dass sie einen IQ von 152 hat und bereits wie eine Elfjährige lesen kann. Sie besuchte die renommierten Privatschulen Godolphin und Latymer. Als Teenager gewann sie gleich zweimal den angesehenen Literatur-Nachwuchswettbewerb der Buchhandelskette WH Smith für drei Short Stories bzw. drei Gedichte.

•Im Herbst 1991 begann Kate im New College der Oxford Universität, russische und französische Literatur zu studieren. Gleichzeitig drehte sie zahlreiche Filme. Darunter für Channel 4 einen experimentellen Kurzfilm namens „Rachel’s Dream“:

•Ihren Durchbruch feierte sie 1993 mit Kenneth Branaghs Shakespeare-Verfilmung „Viel Lärm um Nichts.“ Im Herbst 1994 verließ sie vorzeitig Oxford, um sich voll auf ihre Karriere als Schauspielerin zu konzentrieren.

•Von 1995 bis 2003 war sie mit ihrem walisischen Kollegen Michael Sheen liiert, die beiden hatten sich bei der Arbeit an dem Bühnenstück „Die Möwe“ kennengelernt. Ihre gemeinsame Tochter Lily wurde am 31. Januar 1999 geboren.

•1997 holte George Michael sie für das Video zu seinem Song „Waltz Away Dreaming“ vor die Kamera:

•Für einen wichtigen Filmpreis war sie trotz einiger exzellenter Vorstellungen bislang noch nicht nominiert. Dafür aber 2001 zusammen mit Ben Affleck für die Goldene Himbeere als schlechtestes Leinwandpaar in „Pearl Harbor“

 •Zusammen mit Orlando Bloom drehte sie 2002 für Gap einen Werbespot. Regie führte Cameron Crowe:

•Ein Jahr später lernte sie am Set von „Underwood“ den Regisseur Len Wiseman kennen, die beiden heirateten am 9. 2004. Die Ehe hielt bis Oktober dieses Jahres, das Scheidungsverfahren läuft.

•Der französische Regisseur Michel Gondry inszenierte sie 2004 sehr sexy in einem sommerlichen Spot für Diet Coke:

•Nur in Japan gelaufen: ihr Werbeclip für Lux Shampoo:

•Das sagt sie:

„Ich habe Oxford angebrochen, und Russisch spreche ich jetzt nur mit der Frau, bei der ich ein Waxing meiner Bikinizone mache. Da sehen Sie mal, was Hollywood mit Ihnen macht".

•Das sagen andere:

„Sie ist blitzgescheit, ziemlich verrückt und total charmant.“ (Guardian)

Kate Beckinsale für Einsteiger:

„Viel Lärm um Nichts“ (1993)

„Cold Comfort Farm“ (1995)

„Last Days of Disco“ (1998)

„Laurel Canyon“ (2003)

„Underworld“ (2003)

„Engel im Schnee“ (2007)

„Love & Friendship“ (2016)


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker