VG-Wort Pixel

Schauspielerin Keira Knightley will nie wieder Sexszenen mit einem männlichen Regisseur drehen

Keira Knightley
Keira Knightley denkt heute anders über Sexszenen als früher
© Marechal Aurore/ABACA/ / Picture Alliance
Hollywood-Star Keira Knightley hat eine neue Regel, was Sexszenen anbelangt: Sie will sich in Zukunft nur noch ausziehen, wenn eine Frau hinter der Kamera steht. Ihr Entschluss hat mehrere Gründe.

Keira Knightleys Einstellung zu Sexszenen hat sich im Laufe ihre Karriere verändert. Das schilderte die Schauspielerin kürzlich in einem Podcast - und verriet, dass sie mittlerweile Nacktszenen per Vertrag ausschließt. "Es ist zum einen wegen meiner Eitelkeit, aber auch wegen des männlichen Blicks", sagte sie. "Ich fühle mich nicht mehr wohl damit, den männlichen Blick zu zeigen." Deshalb sei ihre Regel auch kein absoluter Bann von Sexszenen - aber mit männlichen Regisseuren wolle sie diese nicht mehr drehen.

"Ich will nicht mehr in diesen schrecklichen Sexszenen sein, wenn alle eingeölt sind und grunzen. Das interessiert mich einfach nicht", erklärte Knightley. Sie verstehe, dass manche Regisseure einfach eine sexy Schauspielerin für ihren Film bräuchten - aber sie stehe dafür nicht mehr zur Verfügung. "Nehmt jemanden anderen. Ich bin dafür zu eitel, mein Körper hat zwei Kinder bekommen und ich möchte einfach nicht mehr nackt vor einer Gruppe Männer stehen", so die 35-Jährige. Knightley ist seit 2013 mit dem britischen Musiker James Righton verheiratet, die beiden haben zwei gemeinsame Töchter.

"Locked Down" Trailer

Knightley stand früher regelmäßig für Nacktszenen vor der Kamera

In der Filmbranche hat sich die Arbeit an Sexszenen seit dem Fall Weinstein und der #MeToo-Debatte bei manchen Produktionen verändert. An vielen Sets gibt es jetzt sogenannte "Intimacy Coordinators", die dafür sorgen, dass die Nacktszenen nach einer abgesprochenen Choreografie gedreht werden und sich alle Beteiligten wohl fühlen. Vor allem Streaming-Dienste wie Netflix und HBO sind bekannt für diese neue Maßnahme.

Keira Knightley hat in ihrer Karriere schon einige Nacktszenen gemeistert, auch mit männlichen Regisseuren. In Zukunft könne sie sich Nacktszenen nur unter bestimmten Bedingungen vorstellen, wenn es zum Beispiel darum ginge, als Mutter seinen Körper zu akzeptieren. "Aber sorry, das müsste mit einer weiblichen Regisseurin sein," so Knightley.

Quelle: Chanel Connects Podcast

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker