VG-Wort Pixel

Ihr Vater war sein Anwalt O.J. Simpson wohnte bei Kim Kardashian


In den 90er Jahren hatte Kim Kardashian einen prominenten Mitbewohner: O.J. Simpson hat während seines Mordprozesses zeitweise bei ihrer Familie im Zimmer von Schwester Khloe gewohnt.

Ex-Football-Star und Schauspieler O.J. Simpson hat zur Zeit seines Mordverfahrens in den 90ern für einige Zeit bei der Familie von TV-Sternchen Kim Kardashian (34) gewohnt. Simpson habe sich damals für kurze Zeit im Zimmer ihrer Schwester Khloe einquartiert, erzählte Kardashian im Interview mit dem US-Magazin "Rolling Stone" (Freitag). Ihr Vater, der inzwischen gestorbene Anwalt Robert Kardashian, gehörte 1995 im spektakulären Verfahren um die Morde an Simpsons Ex-Frau und deren Freund zum Verteidiger-Team.

Der heute 67-jährige Simpson ("Die nackte Kanone") war nach zehn Monaten zur Überraschung vieler nicht schuldig gesprochen worden. Vor seiner Festnahme hatte er mit einer live im Fernsehen übertragenen Verfolgungsjagd mit der Polizei für ein Spektakel gesorgt.

Laut Kim Kardashian war ihre Mutter Kris mit Simpsons Ex-Frau Nicole Brown Simpson befreundet. Die Anwesenheit des prominenten Mordverdächtigen bei Vater Kardashian, der sich einige Jahre zuvor von Kris hatte scheiden lassen, habe zu immensen Spannungen in der Familie geführt. "Ich habe mich auf jeden Fall auf die Seite meines Vaters geschlagen", sagte Kardashian. Heute versuche sie, nicht mehr über den Fall Simpson nachzudenken.

DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker