HOME

Lamar Odom: Erlöst Khloé Kardashian ihren Ex-Mann vom Sterbebett?

Der ehemalige Basketball-Star Lamar Odom ringt in einem Krankenhaus mit dem Tod. Ob und wann die lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden, muss nun ausgerechnet seine Ex-Frau entscheiden.

Von Andreas Renner, Los Angeles

Lamar Odom und Khloé Kardashian

Lamar Odom und Khloé Kardashian wurden im Juli offiziell geschieden

Was für eine bizarre Situation. Noch im Juli haben Khloé Kardashian, 31, und ihr früherer Ehemann Lamar Odom die Scheidungspapiere unterschrieben. Seitdem hatten die beiden keinen Kontakt mehr. Die Ehe war allerdings bislang noch nicht rechtskräftig von einem Richter geschieden worden - rein rechtlich sind sie also noch immer Mann und Frau. Nachdem der ehemalige Profisportler der Los Angeles Lakers nun auf der Intensivstation einer Klinik in Las Vegas mit dem Tod ringt und nie eine Patientenverfügung unterschrieben hat, muss nun ausrechnet seine in Scheidung lebende Frau über alle medizinischen Maßnahmen und am Ende auch über Leben und Tod ihres Ex-Mannes entscheiden.

Odom wurde am Dienstag nach einem mehrtägigen langen Partywochenende bewusstlos im Zimmer eines Bordells vor der Toren von Las Vegas gefunden. In seinem Blut wurden Spuren von zahlreichen harten Drogen entdeckt, darunter auch Kokain und Opiate. Odom erlitt in der Folge gleich mehrere Schlaganfälle, Blutgerinnsel im Hirn haben die Sauerstoffversorgung unterbrochen. Im Sunrise Krankenhaus von Las Vegas konnte Odom zwar reanimiert werden, doch die Schlaganfälle haben große Schäden hinterlassen. Die Ärzte haben kaum noch Hoffnung.

"Sie ist völlig überfordert"

Khloé Kardashian wacht seit Dienstag gemeinsam mit ihren Schwestern Kim und Kendall, Mutter Kim und zwei Kindern von Odom aus einer früheren Beziehung am Krankenbett ihres Ex. Weil sie rechtlich gesehen noch immer seine nächste Angehörige ist, muss Khloé nun alle medizinischen Entscheidungen treffen. "Sie ist völlig überfordert und am Ende ihrer Kräfte", sagt ein Insider. Der Kardashian-Clan macht sich derzeit auf das Schlimmste gefasst - Odoms Organe versagen immer wieder, seine Überlebenschancen sinken stündlich, heisst aus dem Hospital.

Stars der Basketball-Szene wie Shaquille O’Neal, Magic Johnson und Dwyane Wade meldeten sich über Twitter zu Wort und zollten auf diese Weisen ihren Respekt für Lamar Odom und äußerten Hoffnung durch Gebete.


Seine frühere Schwägerin Kendall Jenner postete: "Bitte geh nicht".

 

Rap-Star Lil Wayne hingegen leistete sich einen geschmacklosen Fauxpas: Er erklärte Odom bereits für Tod in seinem Tweet "R.I.P. Lamar Odom".