HOME

Promi-Trennung: Liebes-Aus bei Megan Fox und Brian Austin Green

Nach elf Jahren Beziehung und fünf Ehejahren haben sich Megan Fox und der "Beverly Hills, 90210"-Star Brian Austin Green getrennt. Der angebliche Grund: Sie vermisse das Rampenlicht und wolle mehr als Mutter und Hausfrau sein.

Von Andreas Renner, Los Angeles

Megan Fox im Arm von Brian Austin Green

Elf Jahre waren Megan Fox und Brian Austin Green ein Paar

Es scheint ein echtes Seuchenjahr zu sein für Promi-Beziehungen in Hollywood. Fast im Wochentakt erreichen uns Meldungen über gescheiterte Ehen von berühmten Paaren: Ben Affleck und Jennifer Garner, Charlize Theron und Sean Penn, Gwen Stefani und Gavin Rossdale, Sienna Miller und Tom Sturridge, Tiger Woods und Lindsey Vonn. Die neueste Liebes-Pleite durchleben Megan Fox, 29, und Brian Austin Green, 42, bekannt aus "Beverly Hills, 90210".

Die beiden lernten sich 2004 bei den Dreharbeiten zur TV-Serie "Hope & Faith" kennen, verlobten sich 2006, trennten sich 2009 und schlossen 2010 auf Hawaii schließlich doch noch den Bund fürs Leben. Offenbar lebt das einstige Traumpaar bereits seit sechs Monaten getrennt, verriet ein Freund der beiden. Nach elf Jahren Beziehung und fünf Ehejahren ist nun alles vorbei – und die einst "Sexiest Woman" der Welt wieder Single.

Streit um Megans Karrierepläne

In einem Interview verriet Fox einst, dass sie bisexuell sei und schon Beziehungen mit Frauen hatte. Andere Frauen oder Männer sollen allerdings nicht der Grund für die Trennung gewesen sein. Vielmehr gingen bei dem Paar die Meinungen darüber auseinander, wie man Beruf und Familie unter einen Hut bringen soll.

Green - der einen 13-jährigen Sohn namens Kassius mit in die Ehe brachte und mit Fox die Söhne Noah, 2, und Bodhi, 18 Monate, hat – hätte die Gattin gerne in erster Linie als Ehefrau und Mutter Zuhause im 3,4 Millionen teuren Familienanwesen in Los Feliz nahe Los Angeles gesehen. Fox hingegen hatte verstärkt Ambitionen, ihre einst heiß gehandelte Karriere wieder zu beleben. 

Sie drehte jüngst eine Fortsetzung von "Teenage Mutant Ninja Turtles" in New York, während Green die drei Kinder in L.A. hütete. "Das brachte das Fass zum Überlaufen, die beiden streiten schon länger darüber, wie aktiv Megan als Schauspielerin sein sollte, so lange die Kinder noch klein sind", sagt ein Insider.

Freundschaftlicher Kontakt für die Kinder

Megan Fox erlangte durch die "Transformers"-Filme Berühmtheit, sie wurde oft mit Angelina Jolie verglichen und Experten prophezeiten ihr aufgrund ihres Sexappeals eine große Karriere. Dann wurde sie 2012 schwanger und war in der Folge kaum noch auf den Kinoleinwänden zu sehen. "Anfangs war das kein Problem, doch im Laufe der Jahre litt sie zunehmend darunter, dass man sie kaum noch in der Öffentlichkeit wahrnahm", sagen Insider.

Fox stammt aus armen Familienverhältnissen, arbeitete sich über den Umweg als Model bis an die Spitze in Hollywood. Die Rolle als Mutter und Hausfrau schien sie nicht auszufüllen, Fox wollte wieder zurück ins Rampenlicht. Ehemann Brian Austin Green war damit nicht einverstanden. Nun liegt die Ehe in Trümmern. Im Sinne der Kinder will das Ex-Paar aber freundschaftlich in Kontakt bleiben, heißt es aus dem Umfeld.