VG-Wort Pixel

Oktoberfest Zu nackert für die Wiesn - Micaela Schäfer abgeführt

Micaela Schäfer auf dem Oktoberfest
Micaela Schäfer (l.) und ihre Freundin auf dem Oktoberfest
© Action Press
Wenn es um nackte Tatsachen geht, versteht die Wiesn-Polizei keinen Spaß: Micaela Schäfer wurde wegen ihres Outfits abgeführt. Was sie zu dem Vorfall sagt.

Sie lässt sich jedes Jahr auf dem Oktoberfest fotografieren: Micaela Schäfer sorgte am Donnerstagabend auf der Münchner Theresienwiese für einen Menschenauflauf. Der Grund: Das Model ließ sich zusammen mit ihrer Freundin Yvonne Woelke freizügig vor der Bavaria fotografieren.

Schäfer und Woelke hatten lediglich ein knappes Hösschen und ein Lederbustier mit zwei aufgesetzten Plastikmaßkrügen an. Dutzende von Wiesn-Besucher bildeten eine Menschentraube um die zwei Damen und knippsten Handyfotos. Doch der Wiesn-Polizei gefiel der Auftritt weniger gut.

Micaela Schäfer muss mit zur Wiesn-Wache kommen

Die beiden Models wurden von Beamten in Decken gehüllt und wurden abgeführt. Auf der Wiesn-Wache wurden sie belehrt. Ein Oktoberfestverbot sprachen die Beamten allerdings nicht aus.

"Ich bekomme keine Strafanzeige und kein Wiesnverbot. Ich glaube, die Polizisten wollten mich einfach mal sehen. Sonst führen die ja immer Besoffene ab, jetzt hatten sie mal das Vergnügen mit einer Halbnackten", sagte Schäfer der "Bild"-Zeitung.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker