HOME

Instagram: Der Wendler wurde vom Zoll durchsucht – und fühlt sich nun gemobbt

Michael Wendler hat Deutschland wieder verlassen. Beim Abflug gab es allerdings einen kurzen Kontakt mit dem Zoll. Für den Wendler war das zu viel – er erhebt schwere Vorwürfe gegen die Behörden.

Michael Wendler

Michael Wendler wurde kurz vom Zoll aufgehalten.

DPA

Die Schlagzeilen waren verheißungsvoll: "Kölner Zoll schnappt sich den Wendler", titelte die "Bild"-Zeitung am Dienstagabend in ihrer Online-Ausgabe. Das hätte eine große Geschichte sein sollen. Immerhin gibt es Berichte, denen zufolge der Schlagersänger dem Land Nordrhein-Westfalen einen siebenstelligen Betrag an Steuern schulden soll. Als der Musiker vergangene Woche nach Deutschland einreiste, befürchteten viele, der Zoll könne nun zuschlagen.

Das ist nicht geschehen. Dafür gab es bei der Ausreise am Dienstag eine Begegnung. Michael Wendler bestätigte den Vorgang in seiner Insta-Story. "Heute war es endlich so weit und der deutsche Zoll am Kölner Airport sprach mich an (...) mit der Bitte um Durchsicht meines Gepäcks", schrieb der 47-Jährige. Die Beamten hätten sich höflich und professionell verhalten, nach drei Minuten sei alles vorbei gewesen.

Soweit, so höflich. Doch dann tritt der Wendler gegen die Behörden nach. Er habe Deutschland 2016 ohne Steuerschulden verlassen. Danach habe das Finanzamt Wesel sein Pferdegestüt rückwirkend mit rund 1,2 Millionen Euro belastet, schreibt der in Florida lebende Künstler.

Zusammen mit seiner Ehefrau Claudia Norberg besaß Wendler zeitweise ein großes Gestüt in Dinslaken und deklarierte dies als Gewerbe, was ihm Steuervorteile einbrachte. Das Finanzamt sieht das anders und fordert eine saftige Nachzahlung.

Wendler macht Dank Oliver Pocher ordentlich Kasse

Wendler kritisiert, er diene "als prominentes Beispiel für das Finanzamt" und fühlt sich "mit so etwas wie einer medienwirksamen Grenzkontrolle gemobbt". Das empfinde er als Comedy. 

Michael Wendler feiert in Florida den 18. Geburtstag seiner Tochter

Der Sänger ist nach Florida gereist, wo er am Mittwoch den 18. Geburtstag seiner Tochter Adeline feiern will. Meldungen der "Bild"-Zeitung zufolge sollen der Wendler und seine Noch-Ehefrau am gleichen Tag ihren Scheidungstermin haben. 

Einen längeren Aufenthalt hat der Wendler nicht eingeplant, wie er in seiner Insta-Story verrät: "Nächste Einreise Freitagvormittag Düsseldorf Flughafen", kündigt er an. Abends tanzt seine Laura wieder in der RTL-Show "Let's Dance".

Quellen: Instagram, "bild.de"

Lesen Sie auch: 

che