HOME

Designern Misha Nonoo: Ist das die Frau, die Meghan Markle und Prinz Harry verkuppelte?

Sie wurden bei einem Blind Date verkuppelt, jetzt sind sie verlobt: Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle lernten sich über eine gemeinsame Freundin kennen. Offenbar handelt es sich um US-Designerin Misha Nonoo. Wer ist die Frau?

Meghan Markle und Misha Nonoo

Meghan Markle und Misha Nonoo (r.) im November 2015 bei einem Mode-Event in New York

Bei ihrem ersten Fernsehinterview nach der Bekanntgabe ihrer Verlobung verrieten Prinz Harry und Meghan Markle, dass sie sich im Juli 2016 bei einem Blind Date kennenlernten. Arrangiert wurde die Verabredung von einer gemeinsamen Freundin des Paares. Weitere Details wollten die beiden allerdings nicht preisgeben. "Wir sollen ihre Privatsphäre schützen und nicht zu viel verraten", sagte Markle.

Seitdem rätseln nicht nur Royal-Fans, wer die mysteriöse Frau ist, die Prinz Harry und Meghan Markle verkuppelt hat. Angeblich handelt es sich um die US-Designerin Misha Nonoo. Die 31-Jährige und Markle lernten sich vor einigen Jahren während eines Abendessens in Miami kennen. Durch Zufall saßen sie nebeneinander und verstanden sich auf Anhieb prächtig. Seitdem gilt Nonoo als Markles engste Freundin.

Prinz Harry und Meghan Markle trafen sich in London

Im Sommer 2016 reisten die Frauen drei Wochen lang durch Europa. Als Stationen standen unter anderem Madrid, Mallorca, Formentera und eben London auf dem Programm. In der britischen Hauptstadt soll Nonoo dann ein erstes Treffen zwischen Meghan Markle und Prinz Harry organisiert haben.

Doch in welcher Verbindung steht die 31-Jährige nun zu Prinz Harry? Misha Nonoo wurde in Bahrain geboren, ihr Vater ist ein irakischer Geschäftsmann, ihre Mutter stammt aus England.

Als Nonoo elf Jahre alt war zog die Familie nach Großbritannien. Dort besuchte sie ein exklusives Internat in der Grafschaft Surrey. Später studierte sie in Paris und New York Modedesign und gründete ihr eigenes Label.

Mann von Misha Nonoo studierte mit Prinz Harry

2003 verliebte sich Nonoo in den britischen Millionärsspross Alexander Gilkes. 2012 folgte die Hochzeit. Das Paar feierte drei Tage lang in Venedig. Unter den Gästen waren auch die Prinzessinnen Eugenie und Beatrice, die zu Gilkes engstem Freundeskreis gehören.

Der Brite ist in Adleskreisen bestens vernetzt. Er kennt Prinz Harry und seinen älterer Bruder Prinz William vom gemeinsamen Studium an der Elite-Uni Eton. 2011 war er sogar zur Hochzeit von William und Kate eingeladen. Sein jüngerer Bruder Charlie Gilkes wiederum datete einige Zeit Kates Schwester Pippa Middleton.

Auch Misha Nonoo war in den Kreisen ihres Mannes unterwegs, kennt Prinz Harry also seit vielen Jahren. 2016 trennten sich Nonoo und Gilkes allerdings nach nur vier Jahren Ehe. Inzwischen sind sie geschieden.

"Ich wusste nichts über ihn. Ich habe meine Freundin nur gefragt, ob er ein netter Kerl ist", sagte Meghan Markle in dem BBC-Interview über Prinz Harry. So ganz mag man ihr das bei der engen Beziehung ihrer besten Freundin Misha Nonoo zum britischen Königshaus nicht glauben.