HOME

Stern Logo Oktoberfest

Wiesn 2012: Countdown zum Oktoberfest läuft

München rüstet sich für das größte Volksfest der Welt. Am Samstag startet die 179. Münchner Wiesn - mit neuen Attraktionen und Rekordpreisen für die Maß Bier.

Bald läuft auch das Bier wieder in Strömen, wenn es Samstagmittag in München heißt: "Ozapft is." Dann wird Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) mit dem Anstich des ersten Fasses die Wiesn 2012 eröffnen.

Dieses Jahr startet das Oktoberfest mit neuen Attraktionen. Kinder können das Oktoberfest erstmals auf eigenen Expeditionen erkunden; außerdem lockt der singende Elch "Hubertus" und bei der Geisterbahn Shocker können Passanten mitgruseln: Bilder der Horrorfahrt werden live nach draußen übertragen. Kurz vor dem Start des größten Volksfestes der Welt präsentierte am Donnerstag der neue Wiesn-Chef Dieter Reiter mit OB Ude die Neuheiten.

Mehr Plätze für Spontanbesucher der Wiesn

Die beiden SPD-Politiker, die einträchtig zusammen im Kettenkarussell zum Höhenflug ansetzten, haben auch politisch gemeinsame Pläne: Ude will Nachfolger von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) werden. Reiter, derzeit Wirtschaftsreferent, möchte dann das Amt des Oberbürgermeisters übernehmen. "Dass es ein friedliches Fest wird - das ist der oberste Wunsch", sagte Ude. "Es darf nichts passieren, und dann hoffe ich, dass das Wetter gut ist", sagte Reiter, der das Fest erstmals leitet.

Reiter erregte schon Aufsehen mit dem Plan, von 2013 an in den Bierzelten mehr freie Plätze für Gäste ohne Reservierung zu schaffen. Das würde spontanen Besuchern und damit vor allem Einheimischen zugutekommen - aber die Wirte murren.

Familienplatzl zum Windelwichseln

Wegen eines Landwirtschaftsfests (ZLF) auf dem Südteil des Festgeländes sei es eine "kleine" Wiesn, sagte Reiter. Dafür gebe es Verbesserungen. Unter anderem bietet das Fest mehr für Kinder, etwa ein Forscherspiel, zu dem es ein Sammelquartett gibt. Am Familienplatzl sind notfalls sogar Windeln für die Kleinsten zu haben, wie Schausteller-Sprecher Edmund Radlinger sagte.

Ein Verbot von Glasflaschen soll mehr Sicherheit bringen - das Rote Kreuz muss alljährlich zahlreiche Schnittverletzungen verarzten. Die Wirte bemühen sich zugleich um mehr umwelt- und Klimaschutz. Löwenbräuwirt Wiggerl Hagn etwa spart mit LED-Lampen und Gebäudetechnik Strom.

Die Maß für 9,50 Euro

Wiesnbesucher müssen auch diesem Jahr wieder tiefer in die Tasche greifen, wenn es ans Zahlen geht: Zwischen 9,10 Euro und 9,50 Euro kostet die Maß in diesem Jahr. Wer bei einem längeren Aufenthalt in den Zelten seine Bedienung bei Laune und so schnelle Lieferungen von Nachschub sichern will, zahlt am besten gleich einen Zehner.

Ab Samstag drängeln sich bis zum 7. Oktober zwei Wochen lang die Menschen auf der Theresienwiese und geben freimütig Geld aus, egal ob die Wirtschaft brummt oder lahmt. 6,9 Millionen Besucher tranken im vergangenen Jahr 7,5 Millionen Maß Bier und schleppten auch noch Millionenbeträge in die Fahrgeschäfte, die neben der Bierzelt-Straße die andere Hälfte der Wiesn dominieren.

tib/DPA/AFP / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(