VG-Wort Pixel

"Global Gladiators" bei ProSieben Er kann es nicht lassen: Oliver Pocher ätzt gegen Ex-Freundin Sabine Lisicki

Sabine Lisicki und Oliver Pocher
Sabine Lisicki und Oliver Pocher im November 2015 bei der Bambi-Verleihung
© picture alliance
Zweieinhalb Jahre waren Oliver Pocher und Sabine Lisicki liiert, bevor sie ihn im März 2016 abservierte. Nun macht Pocher bei der ProSieben-Show "Global Gladiators" mit und lästert gleich zum Auftakt über die Tennisspielerin.

RTL schickt seine B-Promis in den australischen Dschungel, ProSieben in die namibische Wüste: Acht mehr oder weniger bekannte Stars werden ab dem 1. Juni in dem Format "Global Gladiators" zu sehen sein. Wer das Dschungelcamp kennt weiß, dass am Lagerfeuer gern die ein oder andere Lästerei oder Nickeligkeit ausgesprochen wird. Das scheint in der namibischen Wüste nicht anders zu sein.

Oliver Pocher macht Witze über Sabine Lisicki

"Global Gladiators"
Oliver Pocher (2.v.l.) und seine Mitstreiter bei "Global Gladiators"
© Richard Hübner/ProSieben

Wie die "Bild"-Zeitung vorab berichtet, lästert Oliver Pocher, der zu den acht Kandidaten gehört, in der TV-Show über seine Ex-Freundin Sabine Lisicki. Der Comedian ist dafür bekannt, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt und gern Macho-Sprüche raushaut - auch auf Kosten seiner Ex-Freundinnen. Bei "Global Gladiators" sagt Pocher nun über seine Beziehung mit Lisicki: "Ich war nie mit einer Sportlerin zusammen. Ich weiß nicht, wie es ist, wenn man mit einer Spitzensportlerin zusammen ist." Auf die Nachfrage von Schauspieler Raúl Richter, ebenfalls Kandidat in der Show, warum Lisicki den Spitznamen "Bum-Bum-Bine" hat, antwortet Pocher mit der Sex-Anspielung "Nicht deswegen", um so die Lacher seiner Mitspieler zu kassieren.

Der Comedian und die Tennisspielerin waren zweieinhalb Jahre liiert und trennten sich im März 2016. Lisicki offenbarte wenig später in einem Interview mit der Zeitschrift "Gala", dass Pocher sie betrogen habe. "Ich konnte ja nicht ahnen, dass mein Vertrauen so missbraucht wird", sagte die Sportlerin. Dabei hatte Pocher sie bereits während ihrer Beziehung öffentlich bloßgestellt. In der Quizshow "5 gegen Jauch" sagte der 39-Jährige im Oktober 2015 an Lisicki gerichtet: "Das kann die Aggro-Alte mal gebrauchen". Dabei ging es um einen Schnaps, der angeblich das Temperament von Frauen zügelt.

Boris Beckers Frau Lilly verteidigt Sabine Lisicki

Bei "Global Gladiators" ergreift immerhin Lilly Becker, Ehefrau von Boris Becker, Partei für Sabine Lisicki. "Keinen Scheiß über Sabine. Bitte nicht", sagt die 40-Jährige. Das Ex-Model kennt Oliver Pocher nur zu gut. Immerhin lieferte er sich mit Boris Becker im Jahr 2013 einen Twitter-Zoff, weil der in seinem Buch "Das Leben ist kein Spiel" über seine frühere Verlobte Alessandra Meyer-Wölden herzog. Die war zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung mit Oliver Pocher verheiratet.

Was Pocher damals offenbar nicht bedachte, er selbst lästerte vor seiner Ehe mit Meyer-Wölden ebenfalls über die Blondine. "Für Sandy trifft die Redensart zu: zu jung zum Sterben, zu alt für Lothar Matthäus", ätzte er etwa 2008 in der TV-Show "Schmidt & Pocher". Die fiese Spitze gegen Sabine Lisicki war also nicht seine erste und wohl leider auch nicht seine letzte gegen eine Ex-Freundin.

"Global Gladiators" läuft ab dem 1. Juni immer donnerstags um 20.15 Uhr bei ProSieben

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker