HOME

Geburtstags-Gala in Norwegen: Plötzlich ist der Bart ab: Prinz Haakons Streich beim Royal-Dinner

Zum feierlichen Gala-Dinner hatte sich Europas Hochadel in Oslo versammelt - allesamt mit Orden und Tiaras. Doch Prinz Haakon mischte den 80. Geburtstag seiner Eltern mit einem Streich auf.

Prinz Haakon

Königin Silvia von Schweden und ihr Tischnachbar Prinz Haakon - einmal mit, einmal ohne Bart

Weil König Harald und Königin Sonia von Norwegen beide dieses Jahr ihren 80. Geburtstag feiern - er bereits im Februar, sie erst im Juli - luden die Royals am Dienstag zum großen Festakt nach Oslo. Und alle kamen: Europas Hochadel schmiss sich in Schale, um den Anlass mit den Norwegern gebührend zu begehen. Aus Schweden, Holland, Dänemark, Spanien und Monaco kamen die berühmten Gäste angereist, winkten vom Balkon des Schlosses. Alles eine sehr förmliche und ehrwürdige Angelegenheit. Eigentlich. Denn Kronprinz Haakon von Norwegen mischte das anschließende Gala-Dinner auf seine eigene Art auf.

Wie Fotos zeigen, verließ der 41-Jährige während des Essens den Tisch - er saß neben Königin Silvia von Schweden - und erschien kurz darauf verändert wieder: Haakon hatte sich kurzerhand von seinem markanten Bart getrennt. 

Hat Prinz Haakon eine Wette verloren? Über den Grund wird spekuliert

Mette-Marit, Haakon

Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit bei ihrer Hochzeit im August 2001. Danach kam der Bart.

Über den Grund für die spontane Rasur kann nur spekuliert werden, in den norwegischen Medien ist von einer verlorenen Wette die Rede, und auch davon, dass Haakon seine Eltern eben zum Lachen bringen wollte. Gemeinsam mit seiner Schwester Märtha Louise hatte er kurz zuvor eine Rede auf die Jubilare gehalten. Die beiden hatten Harald und Sonia mit ihren Worten zu Tränen gerührt.

Zuletzt hatte man Prinz Haakon vor 16 Jahren glatt rasiert in der Öffentlichkeit gesehen, als er damals mit Mette-Marit vor den Traualtar trat. Schon aus den Flitterwochen kam der Prinz mit einem Drei-Tage-Bart zurück, kurz danach war es ein stattlicher Bart, der auch so blieb. Angeblich soll es Kronprinzessin Mette-Marits ausdrücklicher Wunsch gewesen sein, dass ihr Mann die Finger vom Rasierer lässt. Seit 2001 hat er sich daran gehalten, jetzt kehrte er zu seinem alten Look zurück. Auch wenn seine Frau nicht begeistert sein sollte - für Unterhaltung hat er so gesorgt.


sst