VG-Wort Pixel

Weihnachtsansprache Queen verbannt William und Charles vom Schreibtisch - nur einer bleibt übrig


Queen Elizabeth II. ist die Meisterin der Symbolik. Da sie öffentlich keine eigene Meinung kundtun darf, hat sie ihr System der dezenten Hinweise perfektioniert - auch bei ihrer Weihnachtsansprache.

Natürlich war die Coronapandemie das Thema in der Weihnachtsansprache von Queen Elizabeth II. Die britische Monarchin rief in der am Freitag im britischen Fernsehen ausgestrahlten Rede aus Schloss Windsor ihre Untertanen zum Durchhalten auf. "Sie sind nicht allein", versuchte die 94-Jährige ihr Volk zu trösten. "Für viele ist dieses Jahr ein Jahr der Traurigkeit: Einige trauern um den Verlust eines geliebten Menschen, andere vermissen Freunde und Familie, während sie sich zu Weihnachten eine einfache Umarmung oder einen Händedruck wünschen", sagte Elizabeth II, die wegen Corona selbst auf ein großes Weihnachtsfest verzichtet und stattdessen alleine mit Ehemann Philipp auf Schloss Windsor die Feiertage verbringt. 

Doch am Tag nach der Queen-Rede sind nicht ihre Worte, sondern vor allem das Setting im Fokus des öffentlichen Interesses. Denn während in den Vorjahren zahlreiche Bilderrahmen mit den Fotos ihrer Liebsten auf dem Schreibtisch standen - natürlich mit Blickrichtung in die Kamera, prangte da im Coronajahr 2020 nur ein Bild in einem pastellfarbenen, ovalen Rahmen neben ihr: das ihres 99-jährigen Gemahlen Prinz Philipp. 

Noch 2019 standen dort Fotos ihres Sohnes und Thronfolgers Prinz Charles und seiner Frau Camilla, eines ihres Enkels und Thronfolgers Prinz William und Herzogin Kate mit den Urenkeln und eines von ihrem Vater, König Georg VI. Schon damals merkten Palastbeobachter an, dass ein Foto von Enkel Harry und dessen Frau Meghan fehlte. In diesem Jahr ist nun die halbe Familie abgeräumt - und das ist kein Zufall. Denn auf der Schreibtisch der Queen ist stets mit Bedacht präpariert.

Queen zeigt Foto von Philipp aus Liebe und Dankbarkeit

Die Queen hat sich bewusst dafür entschieden, in diesem so schwierigen Jahr nur ein Foto des wichtigsten Menschen in ihrem Leben zu zeigen. Das ist ohne Zweifel ihr Ehemann Philipp. Die beiden sind seit einer halben Ewigkeit verheiratet. Vor sagenhaften 73 Jahren, am 20. November 1947, gaben sie sich das Jawort. Es war eine Liebeshochzeit. Und auch wenn sie in ihrer Ehe durch Höhen und Tiefen gingen, haben sie stets wieder zueinander gefunden.

Der Weihnachtsbaum der Queen

Aus Respekt, Liebe und Dankbarkeit für Philipp zeigt Elizabeth II. in diesem Jahr bei ihrer Weihnachtsansprache nur ein Foto von ihm. Philipp ist ihr Fels in der Brandung. Auch in den schwierigen Coronazeiten.

Lesen Sie auch:

- Für euch habe ich leider kein Foto - wer 2019 auf dem Schreibtisch der Queen fehlte

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker