VG-Wort Pixel

Ungewöhnliche Kombination Rapper Sido und TV-Koch Frank Rosin wollen in Berlin drei Restaurants eröffnen

Frank Rosin und Sido wollen gemeinsam Restaurants in Berlin eröffnen
Rapper Sido (l.) und Frank Rosin wollen gemeinsam Restaurants in Berlin eröffnen
© Sascha Steinbach / Getty Images
Die Rapper Sido und Luciano sowie TV-Koch Frank Rosin haben den Plan geschmiedet, gemeinsam drei Restaurants in Berlin zu eröffnen. Die groben Eckdaten stehen bereits fest.

Frank Rosin hat sich in der deutschen Gastro-Szene einen Namen gemacht: Er erkochte sich zwei Michelin-Sterne und hat sich mit einem eigenen Restaurant selbstständig gemacht. 2009 wurde dieses von einem Fachmagazin sogar zum Restaurant des Jahres gewählt. Aber auch vor der Kamera ist der 53-Jährige erfolgreich, etwa mit seinem Format "Rosins Restaurants" auf Kabel eins sowie als Juror bei der Sat.1-Kochshow "The Taste". Beim Gastronom läuft es derzeit also beruflich gut.

Trotzdem wagt er sich jetzt an ein neues Projekt: Wie die "Bild" berichtet hat, tut sich der TV-Koch nun mit zwei Rappern zusammen, um ein Restaurant-Projekt zu starten. Einer der beiden ist Sido. Der Rapper gehört seit Jahren fest zur deutschen Hip-Hop-Szene, ist mit seinem neuen Album erfolgreich und macht derzeit als Juror der TV-Castingshow "The Voice of Germany" von sich reden. Mit der Gastro-Szene hatte er bisher so gar nichts am Hut. Doch das könnte sich bald ändern.

Restaurants von Frank Rosin und Sido sollen "Sakadem" heißen

Gemeinsam mit dem zweiten Rapper im Bunde, dem 25-jährigen Luciano, sollen die drei Männer im Backstagebereich eines Events die Entscheidung für die gemeinsamen Pläne getroffen haben. Geplant seien drei Barbecue-Restaurants in Berlin. Dass das kein Scherz ist, stellt Frank Rosin im Interview mit der Bild klar: "Natürlich wird das passieren. Sido hat es verkündet und wir sind Ehrenmänner. Wir werden noch dieses Jahr mit der Planung anfangen und dann wohl im nächsten Jahr eröffnen", erklärte der Koch. 

Neben dem groben Konzept und dem Standort soll auch der Name bereits feststehen: "Sakadem" sollen die Restaurants heißen. Eine Bedeutung hat das Wort nicht. Es handelt sich um ein Kunstwort, das der 25-jährige Rapper Luciano in seinen Songtexten verwendet. Der hat auf Instagram übrigens mehr als 1,2 Millionen Follower. Zusammen mit der Social-Media-Reichweite von Sido (mehr als 550.000 Follower auf Instagram) und mit Hilfe von Frank Rosins Wissen und Kontakten könnten die Restaurants sogar ein echter Erfolg werden.

Quelle: "Bild" (Bezahlinhalt)

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker