HOME

Riesenerfolg in Südkorea: "Gangnam Style"-Sänger Psy erhält Kulturorden

Hits aus Korea schaffen es in der Regel nicht zu weltweitem Ruhm. "Gangnam Style" von Sänger Psy ist die Ausnahme und verdient sich damit eine der höchsten Auszeichnungen Südkoreas.

Der mit seinen Hit "Gangnam Style" berühmt gewordene Rapper Psy ist in seinem Heimatland Südkorea mit einer der höchsten kulturellen Auszeichnungen geehrt worden. Der 34-Jährige, mit richtigem Namen Park Jae Sang, erhalte den Okgwan-Orden für kulturelle Verdienste, teilte das Kulturministerium am Dienstag in Seoul mit. Psy werde nicht nur für seine langjährige Arbeit als Künstler geehrt, sondern auch dafür, dass er das "weltweite Interesse" an Südkorea gesteigert habe. Gangnam ist ein gehobenes Viertel der Hauptstadt Seoul.

awö/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel