HOME

Neue beste Freunde: Sophia Wollersheim und der "menschliche Ken": Plastik-Pläuschchen in Los Angeles

Nicht nur die blonden Haare haben Sophia Wollersheim und Rodrigo Alves gemein, beide ließen sich Rippen entfernen - der Schönheit wegen. Klar, dass sie sich beim Brunch in L.A. einiges zu erzählen hatten.

Sophia Wollersheim und "Ken" Rodrigo Alves

Die Blicke neugieriger Passanten waren Sophia Wollersheim und ihrem neuen besten Freund Rodrigo Alves sicher. 

Sie ist für ihre Ehe mit Bordellbesitzer Bert Wollersheim, ihre Teilnahme am Dschungelcamp und ihre Schönheitsoperationen bekannt. Er machte sich damit einen Namen, aussehen zu wollen wie die Barbie-Puppe "Ken". Sophia Wollersheim und der britische Social-Media-Star Rodrigo Alves haben so einige Gemeinsamkeiten. 

Sophia Wollersheim und der "menschliche Ken" gemeinsam in L.A.

Und Passanten im idyllischen Beverly Hills in Los Angeles dürften nicht schlecht gestaunt haben, als sie die beiden Paradiesvögel beim gemeinsamen Brunch sahen. Sie ganz in Schwarz gekleidet, mit tiefem Dekolleté und Mini-Taille, er dafür in einem weißen, taillierten Anzug - es wirkte fast so, als hätten die Reality-Stars ihre Outfit-Wahl vorher abgesprochen. Nachdem es ein bisschen für die anwesenden Fotografen posiert hatte, speiste das Duo im mediterranen Restaurant "Villa Blanca". 

Beide ließen sich Rippen entfernen

Gut möglich, dass besonders ein Gesprächsthema ihr Brunch-Date dominiert hat: Schönheits-Operationen. Beide legten sich in der Vergangenheit mehrfach unters Messer. Alves hat in den vergangenen Jahren über eine halbe Million Euro für plastische Chirurgie ausgegeben. Erst vor Kurzem ließ er sich vier Rippen entfernen, präsentierte diese in einer britischen Fernsehshow. "Ich wollte mir erst sechs Rippen entfernen lassen, doch der Arzt wollte diese Operation nicht durchführen", sagte der 43-Jährige. Die großen Risiken einer solchen OP störten Alves nicht. Schlimme Komplikationen bis hin zu Organversagen, all das nahm er für seine optische Wunschvorstellung in Kauf. 

In weinrotem Anzug steht Rodrigo Alves mit verschränkten Armen da und lächelt mit starrer Mimik in die Kamera.

Sophia Wollersheim wird Gastronomin

Ähnlich Sophia Wollersheim, die sich seit neuestem "Sophia Vegas" nennt, und die sich im vergangenen Jahr ebenfalls vier Rippen entfernen ließ. Dafür flog die Ex-Dschungelcamp-Teilnehmerin extra in die USA. Dort lebt die 30-Jährige auch heute noch. Am Valentinstag postete Wollersheim ein Foto und verkündete, sie habe endlich ihre Gastronomie-Lizenz erhalten. In Los Angeles will sie bald ein vegetarisches Sushi-Restaurant eröffnen. Ob ihr neuer bester Freund, der "menschliche Ken", der erste Gast sein wird? 


ls