HOME

Nach TV-Ausstieg: Diese Schultüte gehört einem Mann, der sein Leben ändern will

Erst kürzlich hatte der Ex-Moderator Tobias Schlegl dem stern in einem Interview erklärt, warum er seine TV-Karriere an den Nagel hängt, um in Zukunft als Notfallsanitäter zu arbeiten. Nun hat er bei Facebook das erste Bild in seinem neuen Job geteilt.

Schultüte

Start in ein neues Leben: Tobias Schlegl erhielt am ersten Tag als Azubi beim Deutschen Roten Kreuz eine Schultüte.

Er stand 21 Jahre vor der Kamera, dann war es ihm genug: Der ehemalige TV-Moderator Tobias Schlegl, der von Viva bis zum ZDF eine steile Karriere hinlegte, hat seinen Hauptberuf in den Medien an den Nagel gehängt, um in Zukunft als Notfallsanitäter zu arbeiten. Nun hat Schlegl offenbar den ersten Tag seiner Ausbildung erfolgreich absolviert - und vom Deutschen Roten Kreuz gleich eine Schultüte geschenkt bekommen. Dieses Symbol seines neuen Lebensabschnittes teilte er unter dem #Azubis bei Facebook. Die Aufnahme kommt gut an: Schon über 1500 Nutzern gefällt Schlegls Foto aus seinem neuen Leben. Ein Nutzer schreibt: "Viel Erfolg und Erfüllung in der neuen Berufung!" Eine weitere Nutzerin wünscht Schlegl, "viel Glück und immer mit Spaß und Empathie an die Arbeit".

Dem stern sagte Schlegl, der Grund für seinen beruflichen Wandel sei, dass er etwas gesellschaftlich Relevantes machen wolle. "Etwas, das meinem Dasein Sinn verleiht", wie er sagt. Schon seit Längerem habe er diesen Wünsch gehabt: "Das geht schon vier, fünf Jahre so. Es war wie ein stetiges Brummen in meinem Kopf. Ein Begleitgeräusch, das ich immer wieder gut verdrängen konnte". Kurzerhand habe er sich dann doch entschieden, seinen Traum wahr werden zu lassen und den Karrierewechsel durchzuziehen.

"Nahtstelle von Leben und Tod"

Hierfür habe er eine Liste angefertigt, auf denen er alle Berufe aufschrieb, die er als sinnvoll erachte. Darunter befanden sich dann potentielle Kandidaten wie Feuerwehrmann, Bauer, Erzieher oder Arzt. Ein Medizinstudium schloss er aufgrund der Länge jedoch aus. Am Schluss fiel seine Wahl auf den Beruf des Notfallsanitäters, weil ihn medizinische Dinge schon immer faszinierten. "Mir wurde klar, dass es einfach nichts Relevanteres für mich geben kann, als an der Nahtstelle von Leben und Tod zu arbeiten", so Schlegl im stern-Interview. Wer jetzt Angst hat, Tobias Schlegl nie wieder zu sehen, kann jedoch beruhigt sein: Gelegentlich will er auch weiterhin Beiträge fürs Fernsehen oder das Radio machen - sein Hauptberuf wir jedoch ein anderer sein.

amt