VG-Wort Pixel

Tod von Paul Walker Überhöhte Geschwindigkeit soll Unfallursache sein


Offenbar starb der Schauspieler Paul Walker, weil er und sein Fahrer viel zu schnell unterwegs waren, heißt es aus Ermittlerkreisen. Technische Mängel an dem Unfall-Porsche sollen ausgeschlossen sein.

Laut einem Kriminaltechniker, ist die Ursache für den Unfall, bei dem US-Schauspieler Paul Walker starb, "Geschwindigkeit und einzig Geschwindigkeit". Das berichten mehrere Online-Medien unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AP. Demnach habe es keine mechanischen oder sonstigen technischen Mängel an dem Unfallwagen gegeben, einem mehr als 600-PS-starken Porsche Carrera GT.

Bei dem Unfall vom 30. November starb neben dem 40-jährigen Walker auch dessen Freund Roger Rodas, der den Wagen fuhr. In der kalifornischen Stadt Valencia kam der Porsche von der Straße ab und krachte gegen einen Laternenmast und einen Baum, schließlich fing das völlig zerstörte Auto Feuer.

Wie schnell genau die beiden Männer unterwegs waren, könne derzeit noch nicht gesagt werden, hieß es. Im nächsten Monat sollen Ingenieure von Porsche den Wagen inspizieren und versuchen, die Datensysteme des Autos auszulesen. AP verwies darauf, dass ihre Quelle explizit um Anonymität gebeten habe. Die Person sei Mitglied im Untersuchungsteam des Unfalls gewesen, sie sei allerdings nicht befugt, ihr Wissen öffentlich zu machen.

ono

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker