VG-Wort Pixel

Behauptung von Michael Douglas Schauspieler Val Kilmer: "Ich habe keinen Krebs"

Val Kilmer
Schauspieler Val Kilmer weist Berichte zurück, er sei an Krebs erkrankt
© Picture Alliance
Wie steht es um die Gesundheit von Schauspieler Val Kilmer? Nachdem sein Kollege Michael Douglas öffentlich behauptete, der 56-Jährige sei an Krebs erkrankt, dementiert Kilmer nun entsprechende Berichte.

US-Schauspieler Val Kilmer ist nach eigenen Angaben nicht an Krebs erkrankt. In einem Eintrag auf seiner Facebook-Seite versichert der frühere "Batman"-Darsteller, dass er gesund sei und mehrere Auftritte plane. Sein Freund Michael Douglas sei wohl falsch informiert gewesen, schreibt er.

Kilmer reagiert damit auf Medienberichte, nach denen Hollywood-Star Michael Douglas kürzlich in einem Interview in London erklärt haben soll, dass es um Kilmers Gesundheit nicht gut stehe. "Val ist ein wunderbarer Typ, der genau das durchmacht, was ich durchgemacht habe. Und es sieht nicht so gut aus für ihn", sagte Douglas.

Michael Douglas hatte Krebstumor in der Mundhöhle 

2010 war bei dem heute 72-Jährigen ein Krebstumor in der Mundhöhle festgestellt worden. Im Januar 2011 sagte Douglas in einer Fernsehshow, dass er die Erkrankung besiegt habe.

Kilmer führt auf Facebook weiter aus, er habe mit Douglas zuletzt vor etwa zwei Jahren gesprochen und ihn damals um Rat gefragt, als er wegen einer Halserkrankung einen Arzt suchte. Seitdem hatten die beiden Schauspieler offenbar keinen Kontakt mehr. "Was immer Michael Douglas veranlasst hat, über meinen Gesundheitszustand zu spekulieren, ich bin mir sicher, dass er keine bösen Absichten verfolgte", schreibt Kilmer. Dass er nicht öffentlich über seine Privatleben spreche, heiße nicht, dass er seine Gesundheit vernachlässige, so der 56-Jährige. Michael Douglas hatte auch behauptet, Kilmer habe sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Über sein Befinden schreibt Kilmer: Er habe immer noch einige Probleme, etwa eine geschwollene Zunge, aber er sei völlig krebsfrei. Der Schauspieler verweist zugleich auf zwei Auftritte im November in einem Kino in Los Angeles, bei denen er seinen neuen Film "Cinema Twain" über seine Ein-Mann-Show über den Schriftsteller Mark Twain vorstellen werde.

jum/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker