HOME

Vaterschaft: DNA-Test "überführt" Eddie Murphy

Ex-Spice-Girl Mel B. war sich von Anfang an sicher. Komiker Eddie Murphy ist der Vater ihrer Tochter. Das hat jetzt offenbar auch ein DNA-Test bewiesen.

Ein DNA-Test hat angeblich den Hollywood- Komiker Eddie Murphy (46) als Vater von Melanie Browns (Mel B.) zwei Monate alter Tochter ausgewiesen. "Eddie ist der Vater und die Gerüchte haben sich bewahrheitet", sagte Liza Anderson, Sprecherin des früheren Spice-Girls dem Online-Dienst "E!News". Brown und Murphy hätten das Ergebnis am Donnerstag erhalten. Murphys Sprecher wollte sich zunächst nicht äußern. Der Schauspieler hatte sich dem Vaterschaftstest am 11. Juni in einem Krankenhaus in Beverly Hills unterzogen.

Melanie Brown (32), genannt Mel B., hatte bereits während der Schwangerschaft darauf bestanden, dass Murphy der Vater sei. Die beiden hatten im vergangenen Sommer eine Affäre. Als die Nachricht von Browns Schwangerschaft bekannt wurde, sagte Murphy jedoch in einem TV-Interview: "Ich habe keine Ahnung, wessen Kind das ist, bevor es nicht da ist und einen Bluttest gemacht hat." Nach Aussage von Mel B. hat Murphy das Kind, das am 3. April zur Welt kam, noch nicht gesehen. Das Mädchen heißt Angel Iris Murphy Brown.

Es ist das zweite Kind für Brown, die aus ihrer geschiedenen Ehe mit dem Tänzer Jimmy Guzlar eine achtjährige Tochter hat. Murphy und Ex-Ehefrau Nicole Mitchell sind Eltern von fünf Kindern.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel