HOME

Tod im Hospiz: Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina gestorben

Bobbi Kristina Brown ist tot. Die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown starb mit 22 in einem Hospiz. Bobbi Kristina war vor einem halben Jahr leblos in einer Badewanne gefunden worden.

Whitney Houstons Tochter Bobby Kristina wurde nur 22 Jahre alt

Whitney Houstons Tochter Bobby Kristina wurde nur 22 Jahre alt

Bobbi Kristina Brown, Tochter von Whitney Houston, ist tot. Die 22-Jährige starb nach übereinstimmenden Medienberichten am Sonntag in einem Hospiz in Duluth bei Atlanta. Brown hatte ein halbes Jahr im Koma gelegen, zuletzt hatten die Ärzte keine Hoffnung mehr. Sie war leblos in einer Badewanne gefunden worden - so wie ihre Mutter drei Jahre zuvor. Whitney Houston war am 12. Februar 2012 gestorben. Sie war 48 Jahre alt.

"Bobbi Kristina Brown ist im Kreise ihrer Familie gestorben", hieß es in einer Erklärung der Familie, aus der mehrere amerikanische Medien zitierten. "Sie hat endlich Frieden in den Armen Gottes gefunden. Wir möchten noch einmal allen für die große Liebe und die Unterstützung in den vergangenen Monaten danken."

Einziges Kind von Whitney Houston

Bobbi Kristina war das einzige Kind von Whitney Houston ("I Will Always Love You") und Bobby Brown ("My Prerogative"). Houston und Brown hatten 1992 geheiratet, 2007 wurden beide nach einem langen Konflikt geschieden. Houston hatte nach Alkohol- und Rauschgiftproblemen immer wieder ein Comeback versucht und war durchaus erfolgreich gewesen, hatte aber nie an die Triumphe der späten achtziger und frühen neunziger Jahre anknüpfen können. Sie starb kurz vor der Grammy-Verleihung 2012 in einem Hotel in Beverly Hills.


Fast auf den Tag drei Jahre später wurde ihre Tochter in ihrem Haus reglos in einer Badewanne gefunden, angeblich mit dem Gesicht nach unten. Die junge Frau hatte seitdem das Bewusstsein nicht wiedererlangt. Die Familie verbreitete verschiedene Meldungen über ihren Gesundheitszustand und trug öffentlichen einen Streit mit Nick Gordon aus. Browns Freund und angeblich auch Verlobter hatte Anwälte beauftragt, um Fragen wie den Zugang zu der Bewusstlosen zu klären. Gordon hatte Brown auch in der Badewanne gefunden. Vor einem Monat war sie in ein Hospiz verlegt worden. "Sie ist jetzt in Gottes Händen", hatte ihre Tante Pat erklärt.

fin / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(