Whitney Houston Popstar lässt sich scheiden


Die Ehe von Popstar Whitney Houston und ihrem Mann Bobby Brown ist am Ende. Drogenkonsum, Handgreiflichkeiten und Entziehungskuren hatten immer wieder für Schlagzeilen gesorgt.

Nach 14 stürmischen Ehejahren lässt sich Popstar Whitney Houston von Sänger Bobby Brown scheiden. Sie habe bereits die Scheidung eingereicht, sagte ihre Agentin Nancy Seltzer. Sie wollte sich jedoch nicht dazu äußern, wo und wann die Grammy-Preisträgerin die Scheidung beantragt hat.

Die 43-jährige Houston wurde vor allem durch Hits wie "I will always love you" und "The greatest love of all" bekannt und war besonders in den 80er und 90er Jahren beliebt. Ihre Alben wurden weltweit mehr als 150 Millionen Mal verkauft.

Seit 1999 ihr Album "My love is your love" herauskam, hat sich Houston als Künstlerin weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Das letzte Studioalbum "One Wish: The Holiday Album" 2003 blieb weit hinter den Verkaufserwartungen zurück. Die Sängerin arbeite derzeit an einem Comback-Album, sagte ihr Mentor und Produzent Clive Davis in der vergangenen Woche dem Musiksender MTV.

Houston kam häufig an der Seite ihres Mannes in die Schlagzeilen der Regenbogenpresse, die seit langem ausführlich über die turbulente Ehe berichteten. Im Dezember 2003 hatte Houston nach einem handgreiflichen Streit in ihrer Villa in Atlanta sogar die Polizei rufen lassen. Brown wurde vorübergehend festgenommen. Der R&B-Sänger saß wiederholt wegen Drogendelikten und anderer Straftaten hinter Gittern.

Zwei Entziehungskuren

Sowohl Brown als auch Houston wurden mitunter mit Drogen in Verbindung gebracht. Im Jahr 2000 wurde auf Hawaii im Gepäck des Paares Marihuana gefunden. Zwei Jahre später räumte Houston ein, in der Vergangenheit Drogen genommen zu haben. Sie unterzog sich seither zwei Mal einer Entziehungskur.

Es war zunächst unklar, ob Houston das Sorgerecht für die 13-jährige Tochter Bobbi Kristina beantragen würde. Die Vermögensrechte sollen später geklärt werden.

Das Paar hatte 1992 geheiratet. Houston ist die Tochter der Gospelsängerin Cissy Houston und eine Cousine von Popstar Dionne Warwick. Ehemann Brown wurde mit der Teenager-Popgruppe New Edition bekannt und schließlich der Star seiner eigenen Reality-TV-Show "Being Bobby Brown", in der auch Houston auftrat. Im Sommer 2005 sprach er in der Show offen über seine Probleme und seine Bemühungen, sein kriminelles Leben hinter sich zu lassen und sich auf Familie und Karriere zu konzentrieren.

DPA/AP/Reuters AP DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker