HOME

Casino-Eröffnung in China: Wie Leonardo DiCaprio, Robert de Niro und Martin Scorsese sich kaufen lassen

Ein Schnäppchen war es für Hotel-Mogul James Packer nicht: Der Freund von Mariah Carey ließ zur Eröffnung seines neuen Spielcasinos drei Hollywoodstars einfliegen - und bezahlte dafür eine unglaubliche Summe.

Hollywoodprominenz bei der Eröffnung des "Studio City"-Casinos in Macau: Für einen Anzug hat es bei De Niro nicht gereicht, bei DiCaprio und Scorsese schon.

Hollywoodprominenz bei der Eröffnung des "Studio City"-Casinos in Macau: Für einen Anzug hat es bei De Niro nicht gereicht, bei DiCaprio und Scorsese schon.

Macau ist das Las Vegas Chinas. Die Insel vor der Küste Hong Kongs ist ein Zockerparadies. Nur hier ist Glücksspiel erlaubt, was das kleine Eiland mit nur 600.000 Einwohnern zur glitzernden Metropole macht. Seit gestern Abend ist die ehemalige portugiesische Kolonie um eine Attraktion reicher: Der australische Casino-Mogul James Packer investierte mit seiner Firma Melco Crown Entertainment rund drei Milliarden US-Dollar in das neue Casino-Resort "Studio City", das am Dienstagabend mit viel Bling-Bling eröffnet wurde. Klar, dass da Hollywoodprominenz nicht fehlen durfte.

Packer, Multi-Milliardär und laut "Forbes"-Liste einer der reichsten Männer Australiens, kam in Begleitung seiner Freundin Mariah Carey. Seit Anfang des Jahres sind die 45-jährige Sängerin und der 48-jährige Unternehmer ein Paar. Händchenhaltend schritten sie über den roten Teppich, ließen sich bereitwillig von Fotografen ablichten. Packer liebt solche Auftritte. Doch Carey allein war ihm offenbar nicht glamourös genug. Deswegen lockte er drei weitere Prominente aus der A-Liga ins südchinesische Meer: Leonardo DiCaprio, Robert De Niro und Martin Scorsese.

Mariah Carey und ihr milliardenschwerer Freund James Packer

Mariah Carey und ihr milliardenschwerer Freund James Packer

Die drei renommierten Hollywood-Granden waren das schmückende Beiwerk einer pompösen Eröffnungszeremonie mit Feuerwerk und oscarreifer Zeremonie. Etwas verloren wirkten sie schon, als sie zusammen mit den Co-Investoren Packers und unter dem Beifall des Handverlesenen Publikums auf der Bühne standen. Doch der Gedanke an die stattliche Summe, die sie für diesen Abend kassierten, zauberte ihnen dann doch ein Lächeln ins Gesicht.

Zweistelliger Millionenbetrag nur für Anwesenheit

Wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtete, kassierten DiCaprio, De Niro und Scorsese jeweils zwölf Millionen US-Dollar - nur für ihre Anwesenheit. Doch damit nicht genug. Das Hollywood-Trio produzierte im Auftrag Packers den Kurzfilm "The Audition", in dem das Casino beworben wird. Er gilt als teuerste Werbekampagne der Welt. Nicht nur De Niro und DiCaprio spielen mit, sondern auch Brad Pitt hat einen Kurzauftritt. Rund 70 Millionen US-Dollar soll die 15-Minuten-Produktion verschlungen haben - bezahlt von Packer. Immerhin sind in dieser Summe die Gagen für Scorsese als Regisseur und DiCaprio und De Niro als Schauspieler schon enthalten, ein zweistelliges Millionensümmchen.

Für ihn sei es eine große Freude gewesen, mit Scorsese und De Niro zusammenarbeiten zu dürfen, sagte DiCaprio auf einer Pressekonferenz vor der Hoteleröffnung. Die Auftragsarbeit war das erste Mal, dass die drei gemeinsam an einem Film arbeiteten. "Meiner Meinung nach die großartigste Beziehung der Filmgeschichte", brüstete sich DiCaprio. Seine stattliche Bezahlung erwähnte er nicht. Nicht dass noch jemand auf die Idee käme, er habe es nur wegen des Geldes gemacht.

Der Casino-Komplex verfügt über 1600 Zimmer, ein Riesensrad das in den Aussparungen der beiden Gebäudeteile seine Runden dreht und eine Konzertarena, in der künftig auch Madonna auftreten soll.

Der Casino-Komplex verfügt über 1600 Zimmer, ein Riesensrad das in den Aussparungen der beiden Gebäudeteile seine Runden dreht und eine Konzertarena, in der künftig auch Madonna auftreten soll.


Ein bisschen Friedrichstadtpalast: Die Hoteleigner lassen sich feiern.

Ein bisschen Friedrichstadtpalast: Die Hoteleigner lassen sich feiern.