HOME

WM 2018: Flatscreen, Baseball-Sessel und ein kühler Drink: So guckt Prinz William Fußball

Die "Three Lions" begeistern ihre Anhänger bei der Weltmeisterschaft in Russland. Und auch Prinz William darf als großer Fußballfan natürlich kein Spiel der englischen Nationalmannschaft verpassen. 

Prinz William WM 2018

Zusammen mit dem Kronprinzen von Jordanien guckte Prinz William das Fußball-WM-Spiel England gegen Panama. 

Sechs Tore, darunter ein Hattrick von Superstar Harry Kane: Die "Three Lions" unter Trainer Gareth Southgate begeisterten am Sonntag im Spiel gegen Panama nicht nur ihre eigenen Fans, sondern Zuschauer auf der ganzen Welt. 

Prinz William guckt WM-Spiel der Engländer

Auch Prinz William ist großer Fan des Sports. Er selbst ist Anhänger des Klubs Aston Villa, während sein Bruder, Prinz Harry, dem FC Arsenal die Daumen drückt. Und natürlich feuern beide bei Europa- und Weltmeisterschaften die englische Nationalmannschaft an. 

Ärgerlich für Prinz William, dass das fulminante Gruppenspiel der Mannschaft gegen die Südamerikaner sich mit seinem Flug nach Jordanien überschnitt. 

Der 36-Jährige ist derzeit auf einer Reise durch das Land, wird begleitet von Kronprinz Hussein bin Abdullah, den er noch aus seiner Zeit bei der Sandhurst Militärakademie kennt. Noch während des Fluges soll William die anwesenden Fotografen gebeten haben, ihm bloß nicht das Endergebnis zu verraten. 

Denn kurz nach der Landung trafen sich William und bin Abdullah, um das Spiel im Anwesen des Kronprinzen zu gucken - dieser hatte sein Personal angewiesen, das Ereignis für die beiden aufzunehmen. 

Flatscreen und ein kühler Drink

Entspannt und lässig nahmen verfolgten sie auf dem Sofa mit, wie England mit sechs Toren die Mannschaft von Panama dominierte. Der größte Star der "Three Lions", Harry Kane, schoss sogar einen Hattrick. 

Vom Sofa aus hatten die beiden Royals einen guten Blick auf den riesigen Flatscreen im Wohnzimmer des luxuriösen Hauses. Bin Abdullah scheint sich nicht nur für Fußball zu begeistern. In seinem Wohnzimmer steht außerdem ein großer Sessel in der Form eines Baseball-Handschuhs. 

"Prinz William konnte das England-Spiel nicht live gucken und hat es geschafft, das Ergebnis vorher nicht zu erfahren. Er und der Kronprinz von Jordanien haben das aufgenommene Spiel dann nach dem Abendessen im Beit Al Urdun Palast geguckt", schrieb der Kensington Palast auf Instagram. 

ls