VG-Wort Pixel

Fashion Week Michalsky setzt Zeichen gegen die Eurokrise


Michael Michalsky präsentierte seine neue Kollektion auf der Fashion Week in Berlin - ganz ohne Magermodels. Unter dem Motto "Lust" setzte er auf helle und zarte Farben.

Sommerlich, klassisch und feminin ist die neue Mode von Michael Michalsky. Der Designer präsentierte seine Sommerkollektion für 2013 am Freitagabend im Berliner Tempodrom und ließ sogar ein hochschwangeres Model über den Laufsteg laufen. Freundschaft, Liebe, Austausch - das seien einige der Stichwörter, die ihn inspiriert hätten. "Dafür habe ich nach einem Symbol gesucht" sagte Michalsky. Er will mit seiner bunten Kollektion ein Zeichen gegen die Krise setzen: "Als ich die neue Kollektion gemacht habe, hab ich im Radio nur Horrormeldungen gehört. Euro zerfällt, Staatsbankrott, Haushaltsdefizite", erklärte der 44-Jährige. Deshalb müssten sich die Menschen "das Lustprinzip wieder antrainieren"

Eine junge Frau kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes präsentiere das Motto der Kollektion "Personal Sunshine" perfekt. Der Designer sagte, er achte bei allen seinen Models darauf, dass sie nicht mager seien.

Wowereit setzt aus

Shorts werden bei Michalsky in der kommenden Saison salonfähig. Er kombiniert sie zu Blazern und transparenten Oberteilen. Farblich setzt er auf zarte Pastelltöne wie Beige, Hellblau und Rosa.

Berlins Regierender Bürgermeister #link;www.stern.de/politik/deutschland/klaus-wowereit-90250530t.html;Klaus Wowereit# (SPD) setzte seinen Fashion-Marathon nicht fort. Er sagte den Besuch bei Michalsky ab. Am Freitag hatte es Schlagzeilen gegeben, weil Wowereit bereits neunmal auf der Fashion Week gesichtet worden war. Dafür kuschelten Noah Becker und seine neue Freundin in der ersten Reihe.

kave/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker