HOME

Kylie Jenner: Bringt sie hautfarbene Badeanzüge in Mode?

Trend oder nicht? Kylie Jenner und Kourtney Kardashian zeigen sich in beige-farbenen Badeanzügen und erwecken den Eindruck, sie seien nackt.

Gilt nun "Weniger ist mehr" oder "Mehr ist weniger"? Wenn es nach den It-Girls Kylie Jenner (20, "Keeping Up With the Kardashians") und ihrer Halbschwester Kourtney Kardashian (39) geht, ist diesen Sommer letzteres angesagt. Denn die beiden zeigen sich auf Instagram in Badeanzügen, die ihren Fans vortäuschen, sie hätten blankgezogen. Bei näherem Betrachten der Bilder fällt allerdings auf: Kylie und Kourtney haben sich nur Bademode angezogen, die zu ihrer Hautfarbe passt.

Sexy im hautfarbenen Badeanzug!

Hinter dem sexy Shooting steckt aber keine Werbekampagne für neue Strandbekleidung. Die zwei Brünetten werben stattdessen für "Kylie Cosmetics", dem Make-up-Unternehmen von Kylie Jenner. Die jüngste Tochter des Kardashian-Jenner-Clans hatte in der Vergangenheit bereits gemeinsam mit Kim Kardashian West (37) und Khloé Kardashian (33) für ihre Beauty-Produkte geworben. Nun hat sie ihre älteste Halbschwester mit ins Boot geholt.

So präsentieren sich die Zwei mit einem knallroten Lippenstift, der mit Hilfe der beige-farbenen Badeanzüge noch mehr zur Geltung kommen soll. Dass dabei letztlich doch die Strandmode im Fokus steht, statt Kylies neuer Kollektion - damit dürfte sie nicht unbedingt gerechnet haben. Inwiefern sich dieser "Nude Bathing Suit"-Trend allerdings durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Andere It-Girls haben es vorgemacht

Fakt ist, dass die beiden Schwestern nicht die ersten Instagram-Stars sind, die sich auf der sozialen Foto-Plattform in hautfarbenen Bikinis oder Badeanzügen zeigen. Bereits im Sommer 2017 war Model Bella Hadid (21) im "Nude Bathing Suit" im Urlaub - wie ein Post beweist. Genauso interpretierte Emily Ratajkowski (26) den Look bereits auf ihre Art und Weise. Und auch Curvy-Model Ashley Graham (30) war laut Instagram bereits in einem aufregenden hautfarbenen Bademoden-Modell unterwegs.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(