HOME

Sandra Kuhn: Die Moderatorin verrät den neuen Kleidertrend

Sandra Kuhn hat einen ganz besonderen Styling-Tipp: Brautkleider, die inzwischen nicht mehr nur auf Hochzeiten getragen werden dürfen.

Ist inzwischen ein Fan von Glitzer und Glamour: Sandra Kuhn

Ist inzwischen ein Fan von Glitzer und Glamour: Sandra Kuhn

Silvester steht vor der Tür und damit stellt sich für viele wohl auch die Frage, was man zu dem feierlichen Anlass anziehen kann. "Explosiv"-Moderatorin Sandra Kuhn (37, "Blood Road") scheint sich bereits für ein Outfit entschieden zu haben. Zumindest postet sie in letzter Zeit immer wieder Fotos von sich in stylischen Roben, die an Brautkleider erinnern. Der Nachrichtenagentur spot on news verrät sie ihren Fashion-Tipp: "Momentan sehe ich viele Frauen auf Events in weißen Kleidern, die an Brautkleider erinnern. Das ist echt angesagt."

Die "Absolution" für das Brautkleid

Auch sie selbst folge diesem Trend. "Normalerweise trägt man ein Brautkleid nur einmal in seinem Leben und das zu seiner Hochzeit", sagt sie und erinnert sich dabei offenbar an ihre eigene Hochzeit mit ihrem Freund Kristof Kuhn im August 2016 zurück. "Nun hat man die Absolution, das auch mal an einem anderen Tag anzuziehen. Das finde ich schön, weil es so viele tolle weiße Kleider gibt", so die Moderatorin.

Eigentlich sei Kuhn immer "Anti-Glitzer" gewesen. "Aber seitdem ich ein paar Kleider ausführen durfte, denke ich mir: Eigentlich ist es doch ganz schön", erzählt sie. Ihrer Meinung nach stehen Gold- und Nude-Töne momentan ganz oben auf der Fashion-Liste. Passend zu dem Glitzerkleid wird bei der 36-Jährigen übrigens auch dekoriert: "Wir hängen dieses Jahr besonders viele Lichterketten auf. Denn unsere Tochter mag alles, was bunt ist und glitzert."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel