VG-Wort Pixel

Großer Tag für die Cambridges In schicker Uniform: An Mamas Hand geht Prinz Louis zum ersten Mal in die Vorschule

Prinz George (links), Prinzessin Charlotte und Prinz Louis mit ihren Eltern auf dem Weg zur Schule 
Prinz George (links), Prinzessin Charlotte und Prinz Louis mit ihren Eltern auf dem Weg zur Schule 
© Jonathan Brady / DPA
Die private Lambrook School hat seit heute drei prominente neue Schüler. Die Sprösslinge von William und Kate – Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis – haben ihren ersten Schultag.

Der britische Prinz George, 9, seine jüngeren Geschwister Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, haben an diesem Donnerstag ihren ersten Schultag nach den Sommerferien. Nach dem Umzug der Familie von London ins etwa 40 Kilometer entfernte Windsor müssen sich die drei Kinder von Prinz William und seiner Frau Kate (beide 40) in einer neuen Umgebung und an einer neuen Schule zurechtfinden. Für Prinz Louis, der mit dem Vorschuljahr (reception) beginnt, ist es die erste Berührung mit dem Leben als Schüler.

Einen Schnuppertag verbrachten die drei Sprösslinge der Cambridges, wie William und Kate nach ihren offiziellen Herzogstiteln auch genannt werden, bereits am Mittwoch an der privaten Lambrook School. Sie wurden dabei von Mama und Papa begleitet, wie der Palast mitteilte. 

Royals wollen mehr Bewegungsfreiheit

Hintergrund für den Umzug der Familie in das sogenannte Adelaide Cottage auf dem weitläufigen Gelände von Schloss Windsor ist Berichten zufolge, dass William und Kate ihren Kindern mehr Bewegungsfreiheit gönnen möchten. Der bisherige Wohnort, der Kensington-Palast im Herzen Londons, ist dafür nur mäßig geeignet. Zudem hält sich auch Queen Elizabeth II. inzwischen hauptsächlich in ihrem einstigen Wochenendquartier Schloss Windsor auf, weil die 96-Jährige das Hin und Her zwischen London und Windsor aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr auf sich nehmen will.

bak DPA

Mehr zum Thema

Newsticker