HOME

Anti-Weihnachtslieder: Keinen Bock auf Weihnachten? Dann ist das hier deine Playlist

"Fest der Liebe", alle sind fröhlich um dich herum, und dir geht der ganze Kommerzkram nur gehörig auf den Keks? Dann haben wir hier genau die richtige Playlist für dich. Fünf Anti-Weihnachtssongs.

Kann mit Weihnachten auch nur bedingt etwas anfangen: Billy Bob Thornton im Film "Bad Santa"

Kann mit Weihnachten auch nur bedingt etwas anfangen: Billy Bob Thornton im Film "Bad Santa"

Sich von Festessen zu Festessen schlemmen, endlich wieder die Familie sehen, tolle Geschenke auspacken - Weihnachten ist für viele die beste Zeit des Jahres. Das "Fest der Liebe" ist aber längst nicht bei allen so beliebt. Jeden Tag fressen bis zum Umfallen, dazu die nervigen Verwandten, und dann noch dieses beschissene Geschenke-Hin-und-Her-Geschiebe, würden die entgegnen, denen Weihnachten einfach nur auf den Keks geht. Falls du zur zweiten Gruppe gehörst, bist du hier richtig. NEON präsentiert für alle Feiertagsmuffel die ultimative Anti-Weihnachten- . Fünf Songs gegen den Weihnachtsstress.

Santa Is An Asshole (Erin McKeown)

Ein launiges Stück von Erin McKeown zu Beginn. Der Titel gibt die Stoßrichtung vor. In drei Minuten singt sie sich ihren (wohl nicht ganz ernst gemeinten) Frust rund um den "creep", der mitten in der Nacht zu dir nach Hause kommt, von der Seele. Schließlich sei es ihre "mission to destroy you and expose you as an evil man". Dabei fährt sie große Geschütze auf: "He only visits christians. Why? He's an anti-semite!"

I Won't Be Home For Christmas (Blink 182)

Auch die um die Jahrtausendwende extrem erfolgreiche Band "Blink 182" hat sich einmal mit dem Thema befasst und zieht ein sehr düsteres Résumé: "It's Christmas time again / It's time to be nice to the people you can't stand all year / I'm growing tired of all this Christmas cheer / You people scare me, please stay away from my home".


Weihnachtsmann vom Dach (Die Toten Hosen)

Die Düsseldorfer Rocker haben auf ihre Weise mit dem Kommerzfest abgerechnet. In "Weihnachtsmann vom Dach" erhängt sich ein depressiver Weihnachtsmanndarsteller auf dem Dachboden. "Er hat sich direkt unterm Fenster / An einem Balken aufgehängt /Man kann die Kirchenglocken von hier hören / Wenn man ganz leise ist."

Fuck Christmas (Fear)

Nun ja, der Titel sagt eigentlich alles, was es zu diesem kurzen Song zu sagen gibt. Die US-amerikanische Punkrockband aus Los Angeles hält offensichtlich nicht viel vom "Fest der Liebe". Auf sieben mehr oder minder lieblos zurechtgereimte Zeilen folgt ein schlicht gebrülltes, achtfaches "Fuck Christmas".

The Night Santa Went Crazy (Weird Al Yankovic)

Weird Al Yankovic, ein in den USA durchaus bekannter Parodist und Musiker, der besonders in den 80er- und 90er-Jahren erfolgreich war, rundet mit seinem satirischen Blick auf Weihnachten diese kleine Playlist ab. Dafür liefert er die griffige Punchline: "The night Santa went crazy / The night Kris Kringle went nuts / Now ya can't hardly walk around the North Pole / Without stepping in reindeer guts."



fin
Themen in diesem Artikel