HOME

Nach Gäste-Bewertungen: Delikatessen im American Diner: Das sind die 10 besten Burger-Restaurants in Deutschland

Der Siegeszug des Burgers hält an: Vom Dorf bis in die Metropole sprießen überall neue Restaurants aus dem Boden. Aber in welchen Buden lohnt sich der Besuch besonders?

Burger

Von der Hauptstadt über den Ruhrpott bis ins Saarland: Ein Tripadvisor-Ranking beweist, dass sich in ganz Deutschland gute Burger finden lassen

Vorsicht, das Lesen dieses Artikels könnte akuten Heißhunger verursachen! "Tripadvisor" listet in einem Ranking die zehn besten Burger-Restaurants in Deutschland – basierend auf Bewertungen und Meinungen von einheimischen wie internationalen Nutzern des Reiseportals.

Dabei wird deutlich: Gute Burger boomen deutschlandweit. Nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch in Oldenburg oder Saarbrücken finden sich einige der besten Buden der Republik – die teilweise mit Konzepten überzeugen, die sich von ihren US-amerikanischen Vorbildern abheben.

Burger: Von der Burgerei bis zum Burgermeister

Platz 10: Die Burgerei, Saarbrücken

Die Burger werden als "beste im Saarland" bezeichnet. Einige Kritiken bemerken die längeren Wartezeiten, die aber ganz offensichtlich von der Qualität des Endprodukts gerechtfertigt werden.

Platz 9: Food Brother Chapter 1, Dortmund

Die Food Brothers schreiben inzwischen in sechs Kapiteln Erfolgsgeschichte: Chapter 2 bis 6 sind über das ganze Ruhrgebiet verteilt. Nummer 1 steht in Dortmund. Heißer Tipp eines Users: "Zu empfehlen ist auch die FB Spezialsoße: eine Mayo mit kleinen Zwiebeln drin."

Platz 8: Burger Nerds, Duisburg

Die Nummer eins am Niederrhein legt Wert auf regionale Produkte und expandiert aufgrund des großen Erfolges: Auch in Oberhausen, Wesel und Bocholt gibt es die Burger Nerds inzwischen.

Platz 7: Mom’s Diner, Oldenburg

"Essen und Ambiente sind einfach der Wahnsinn!", schwärmt ein Tripadvisor-User und ist damit offensichtlich nicht alleine: Das 50er-Flair dieses alten American Diners kommt bei den meisten Gästen verdammt gut an.

Platz 6: DeliBurgers, Karlsruhe

In Karlsruhe wollen sie beweisen, dass Burger eine Delikatesse sind – und arbeiten dabei komplett ohne Zusätze, Fertigmischungen oder Aromastoffe. Neben den Burgern schwärmen die Fans von DeliBurgers auch von den selbstgemachten Pommes.

Platz 5: Fletcher’s Better Burger, Frankfurt am Main

Fleisch vom Metzger und selbstgebackenes Brot: Die Fletcher-Burger kommen verdammt fresh daher! Und die Inneneinrichtung des Restaurants sorgt mit gefliesten Wänden dafür, dass sich der Gast in einem Metro-Tunnel wähnt.

Platz 4: Ruff’s Burger, München

"Jeder Burger ein Gedicht", verspricht ein User. Auch der schnelle Service wird lobend erwähnt. Ruff's Burger ist in den letzten zehn Jahren vom Ein-Mann-Unternehmen zu einer Münchner Institution mit 150 Mitarbeitern und sechs Locations geworden.

Platz 3: Zsa Zsa Burger, Berlin

Dieser fancy Spot in Schöneberg überzeugt mit ausgefallenen Kreationen, die Namen wie "The Silence of the Lambs" oder "The Swiss Miss" tragen und mit Lamm, Lachs, getrockneten Feigen oder auch gegrillter Banane zubereitet werden.

Platz 2: Hamburgerei, München

Auch in der Hamburgerei wird mit frischen und regionalen Zutaten gearbeitet. Die Burger werden in der kreativen "Burger Werkstatt" zubereitet. "Super leckere Burger mit innovativen Chutneys und guten Pommes bzw. Süßkartoffeln", so das Urteil eines Gastes. "Auch eine Reihe von Veggieburgern gibt's."

Platz 1: Burgermeister, Berlin

Die Nummer eins des Landes steht in der Hauptstadt: Der Burgermeister von Berlin hat eine hauseigene Fleischerei und serviert frische Fleischbrötchen bis in die frühen Morgenstunden – in einer standesgemäß ausgefallenen Location: einem umgebauten Pissoir.

tim
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?