HOME

33,5 Milliarden Visits: Stormy Daniels und Fortnite: Das war das Jahr bei Pornhub

Alle machen es, keiner will es zugeben – und doch verbuchen Online-Porno-Plattformen jährlich zahlreiche Milliarden Besuche. Anbieter Pornhub hat nun wieder einmal blankgezogen und die Statistiken des Jahres vorgelegt.

Pornhub

Pornhub ist einer der weltweit größten Online-Anbieter für "Schmuddelfilme"

Picture Alliance

Darauf mag es zwar nicht ankommen, aber wenn wir vergleichen würden, hätte Internet-Porno-Anbieter Pornhub definitiv einen der Größten. Das kanadische Unternehmen ist eine der weltweit erfolgreichsten Plattformen für "Schmuddelfilmchen" und konnte auch 2018 wieder stolze 33,5 Milliarden Besuche auf der Seite verbuchen, mit einem Schnitt von 92 Millionen Visits am Tag – das entspricht der Bevölkerung von Kanada, Polen und Australien zusammen. 

Was das genauer bedeutet, zeigt der Anbieter in Statistiken, die nun online gingen. So werden in jeder Minute etwa 57.750 Suchen gestartet, zwölf Videos hochgeladen, 122 Nachrichten versendet und 207.405 Videos angeschaut. 55 davon sind übrigens Kim Kardashians Sex-Tape – jede Minute.

Pornhub Insights

All das passiert innerhalb einer Minute auf Pornhub

In den Top Vier der meistgesuchten Begriffe änderte sich 2018 nicht viel: "Lesbian" auf Platz 1, gefolgt, mit einigem Abstand von "Hentai" (Anime-Pornografie, wir erinnern uns), "MILF" und "Step Mom". Viel interessanter sind hingegen die – von Pornhub ausgewählten – signifikantesten Suchanfragen des letzten Jahres. So stiegen beispielsweise die Suchanfragen für die Pornodarstellerin und angebliche einstige Geliebte von US-Präsident Donald Trump dramatisch an – besonders dann, wenn sie wieder einmal in den Nachrichten war. Damit kletterte sie von Platz 671 auf Platz 1 der meistgesuchten Pornostars.

Auch die Online-Gaming-Welt scheint einen großen Einfluss auf die Porno-Industrie zu haben, so explodierten die Suchanfragen zum Online-Spiel Fortnite dramatisch. So dramatisch sogar, dass es um 17.323 Plätze unter die Top 15 der beliebtesten Anfragen kletterte.

Deutschland bleibt bei Pornhub-Besuchen auf Platz 7 

Außerdem interessant: Transgender-Pornografie erfreute sich mehr und mehr Begeisterung und konnte insbesondere bei männlichen Besuchern etwa 167 Prozent mehr Interesse verbuchen als noch ein Jahr zuvor. "Tätowierte Frauen" wurde beinahe doppelt so häufig gesucht wie 2017 und "Tinder" zeigte einen Interessenzuwachs von 161 Prozent bei Frauen, 113 Prozent bei Männern und 131 Prozent bei Besuchern zwischen 35 und 44.

Im Ländervergleich hat sich nicht viel verändert: Platz 1 der meisten Pornhub-Besuche belegen weiterhin die USA, Deutschland bleibt auf Platz 7. Nur die Ukraine arbeitete sich im letzten Jahr neu in die Top 20 vor.

Pornhub Insights

Auf den Plätzen 1 bis 7 ist so gut wie nichts passiert

 

Schlüpfrige Ortsnamen: Bewohner von Fucking, Bitsch und Co. bekommen Gratis-Pornos
jgs
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.