HOME

#wirsindmehr: Botschaft auf Twitter: Joko und Klaas fordern Fans zu mehr Engagement gegen Rechts auf

#wirsindmehr – das stellen auch der Sender Pro7 und die beiden Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf klar. In einem kurzen Spot ermutigen sie Menschen zu mehr Mut und Deutlichkeit

Die Moderatoren Joko und Klaas mit ernsten Mienen

So ernst sind sie selten: Die Moderatoren Joko und Klaas

Picture Alliance

Bands, die für ihr gesellschaftliches Engagement schon lange bekannt sind, machten den Anfang und stellten sich an die Spitze der Bewegung #wirsindmehr: Kraftklub, Casper und Marteria, die Toten Hosen oder etwa. In ganz Deutschland gingen nach den Ereignissen von Chemnitz Tausende Menschen auf die Straße, um gegen rechten Hass zu demonstrieren.

Dann äußerte sich endlich auch ein Star wie Helene Fischer und bekannte sich zum Hashtag gegen Rechts. Und jetzt zieht auch Pro Sieben mit seinen beiden "Flagschiffen" Joko und Klaas nach.

"Wenn ihr nicht in einer Welt leben wollt, in der Rassismus wieder völlig normal wird, in der es selbstverständlich ist, dass Gewaltorgien auf offener Straße stattfinden und Menschen aus anderen Ländern gejagt werden, dann sagt das laut", fordert Moderator die Zuschauer in einem kurzer Videoclip auf, den Pro 7 auf Twitter teilte. Kollege Joko Winterscheidt fügt hinzu: "Wichtig ist, dass ihr Position bezieht – denn wir sind mehr!"

Dass beide sich für soziale Zwecke engagieren, ist nicht neu. Klaas sammelte mit einer großen Crowdfunding-Aktion Geld für die Seenotrettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer. Auch Joko brachte in seinem Magazin "JWD" eine Reportage über den Einsatz an Bord des Rettungsschiffs "Sea-Watch 3". Dass aber der Sender Pro 7 den beiden für ihre wichtige Botschaft auf Twitter diese offizielle Plattform bereitstellt, das ist ein bedeutsames Zeichen. Zum Schluss blendet Pro 7 sogar noch selbst das Hashtag #wirsindmehr ein.

Wo die beiden beliebten Moderatoren stehen, ist damit unmissverständlich. Ebenso, wo sich ein großer Fernsehsender wie Pro 7 positioniert. Hoffentlich erreichen und Klaas mit ihrer Botschaft viele, gerade junge, Leute, die sich bisher in Sachen gesellschaftlichem Engagement noch eher zurückgehalten haben.

Teilnehmer der Gegendemo "Hamburger Stimmen für Vielfalt"
wt