HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000150744 Gast

Warum Atemmaske?

Warum müssen wir keine Maske tragen,um unseren eigenen Atem der Feuchtigkeit enthält oder beim Reden Feuchtigkeit ausscheiden bei uns zu behalten.
Antworten (3)
St.Patrick
Zum einen, würde ich persönlich jedem der rausgeht eine Atmenmaske empfehlen. Allerdings gibt es aktuell auch nicht genügend, weshalb es sinnvoller ist, dass die wenigen die es gibt im Medizinischenbereich genutzt werden.
Ansonsten muss man auch erwähnen, dass die Atemmasken auch nur bedingt schützen und der Sicherheitsabstand schon sehr viel bewirken kann (wenn sich jeder dran hätl)
Matthew
Die Wirksamen Maßnahmen sind: Abstand halten, Hande Waschen, nicht ins Gesicht fassen, auch nicht die Augen reiben, In die Ellenbeuge niesen und husten.
Und die Atem-Masken denen zu lassen, wo sie wirklich Sinn machen: Klinik- und Pflege-Personal, die aufgrund ihres Berufs die Sicherheits-Abstände nicht einhalten können, weil sie direkt An den Menschen arbeiten (müssen).
Das Gleiche gilt für Desinfektions-Mittel: denen überlassen, wo es wirklich gebraucht wird. In normalen Verhältnissen ist Wasser und Seife völlig ausreichend und führt auch nicht dazu, dass sich resistente Keime bilden.
ingSiebenNeunDrei
Nach meinem Verständnis zielt die Frage nicht in Richtung Eigenschutz (da nutzen die einfachen Masken herzlich wenig), sondern in Richtung Fremdschutz.

Vermutet wurde das schon länger, aber soweit ich gestern auf WDR5 gehört habe, ist man sich jetzt sehr sicher, dass Corona-Infizierte bereits zwei bis zweieinhalb Tage vor den ersten Symptomen infektiös sind.
In diesem speziellen Fall wäre die Maske tatsächlich prinzipiell sinnvoll zum Schutz der anderen, da sie die Verbreitung des Virus behindert.

Warum man es dennoch nicht macht, liegt m.E. wohl an der schiere Anzahl, die gebraucht würde. 80 Mio Bürger, die etwa vier Masken am Tag brauchen würden ...