HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000134850 Gast

Darf man ein 25 km Auto fahren wenn der Führerschein entzogen wurde

Darf man ein 25 km Auto fahren wenn der Führerschein entzogen wurde?
Antworten (4)
dschinn
Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt.
Fiete11
Du darfst alles fahren, wofür keine Fahrerlaubnis notwendig ist.
netter_fahrer
Nein. Fahrerlaubnisfrei sind nur Mobilitätshilfen und Krankenfahrstühle bis 20 km/h, sie dürfen nur von Personen mit einer dauerhaften Erkrankung bzw. Behinderung gefahren werden. Ein 25 km/h-Leichtauto braucht eine Fahrerlaubnis.

"Gilt ein Auto als Mobilitätshilfe oder Krankenfahrstuhl, ist es führerscheinfrei. Folgende Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein:

Krankenfahrstuhl: Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h, maximale Breite von 110 cm, maximales Leergewicht von 300 kg, maximales Gesamtgewicht von 500 kg, elektrischer Antrieb
Mobilitätshilfe: Maximale Breite von 70 cm, zweispurig angeordnetes Fahrzeug, lenkerähnliche Haltestange, Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h

Zudem muss an der Bauart des Kfz erkennbar sein, dass es zum Gebrauch durch körperlich beeinträchtigte Personen bestimmt ist." Quelle
Johann Fetzer
Nur wer vor dem 01.04.1965 geboren ist, brauchte keine Fahrerlaubnis für ein Mofa mit 25 km/h. Möglich, das dies für ein Auto mit 25 km/h auch gilt. Wer danach geboren ist, wird sicherlich eine Fahrerlaubnis brauchen - sowohll für das Mofa als auch für ein 25-km/h-Auto.