Gast

Französische Fremdenlegion

Mein Onkel ist ca. 1955 inmitten Dienst der französischen Fremdenlegion in Indochina gefallen. Wer kann einen Kontakt zur Fremdenlegion vermitteln und die Sterbeurkunde beantragen oder besorgen?
Frage Nummer 3000052929

Antworten (8)
Skorti
Onkel Karl.
Das ist der Betreiber des Lotto-Toto-Geschäftes gegenüber vom Park.

Der hat noch gute Kontakte zu seinen alten Freunden ...
Skorti
Mal im Ernst ....

Schon mal die Worte Botschaft oder Konsulat gehört?

Von denen würde ich mal eins aufsuchen. Aber nicht ein vietnamesisches oder kambodschanisches, die reagieren evtl. unfreundlich.

Wie wäre es mit einem französischem?
49gerd
Bureau des anciens de la Légion étrangère

Pour toute demande de renseignements ou documentations sur un ancien légionnaire, consultez la nouvelle section du site consacrée aux Anciens de la Légion étrangère.

COMMANDEMENT DE LA LEGION ETRANGERE
Bureau des anciens de la Légion étrangère
Quartier Viénot - B.P. 21 355
13 784 AUBAGNE CEDEX

Téléphone : 04 42 18 12 82
Me contacter par e-mail mail

Das wäre ein Versuch wert. Würde sie anschreiben, übersetzen kann Google Tranlate, die können sicher die zuständige Stelle benennen. Viel Glück. Gruss Ecker
Panther
Woher weißt du denn, dass er 1955 in Indochina gestorben ist? Und unter welchen Bedingungen? Wo liegt er begraben? Hat man dir damals eine Sterbeurkunde gezeigt? Wenn ja, in welcher Sprache? Oder kam da mal ein ehemaliger Kamerad vorbei und hat behauptet, dein Onkel sei tot? Er mag ja noch am Leben sein.

Wenn, wie schon vor mir berichtet, du überhaupt eine Chance hast, eine Sterbeurkunde zu bekommen, ist das von der Französischen Fremdenlegion. Die gibt es ja heute noch. Vielleicht haben die ja ein Archiv über alle Legionäre, die starben in ihren Kriegen, und die Franzosen mögen stolz darauf sein.

Und – wie bereits erwähnt – frage weder in Laos, Cambodia oder Vietnam danach. Die Leute in jenen Ländern wurden von den Franzosen unterdrückt, ausgebeutet, vergewaltigt und gebrandschatzt. Und man ist froh, dass die Franzosen weg sind.
Also nicht in einer Bar oder sonst wo auftauchen mit einem weißen Käppi.

Dein Onkel war, oder ist, also nicht gerade ein Freund Indochinas.

Als Gast kannst du hier nicht antworten. Also melde dich an, falls du an einem Dialog interessiert bist.
Anton72
Unter

http://www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr/de/arkotheque/client/mdh/guerre_indochine/index.php?

sollte der Onkel zu finden sein.

Mit den Angaben an das zuständige französische Konsulat (http://www.ambafrance-de.org/Generalkonsulate) schreiben und eine Sterbeurkunde beantragen.
massilia
Dein Onkel kann nicht 1955 in Indochina für Frankreich gefallen sein, die Franzosen haben am 8. Mai 1954 nach der Schlacht von Dien Bien Phu kapituliert, die Kampfhandlungen waren beendet.
Als letztes Regiment der Legion ging das 5. REI im Januar 1956 nach Erledigung administrativer Dinge aus Indochina raus.
Der einzig gangbare Weg ist der, den 49gerd aufzeigt. Jedoch wirst du als Verwandter 2. Grades wohl keine Auskunft bekommen vom BALE (Bureau des anciens de la Légion étrangère). Franz. Konsulat oder Botschaft werden dich ans BALE verweisen.

@ Panther: es sind genug Legionäre in Indochina geblieben, sei es als Deserteure oder sind nach Ablauf des Vertrages zurückgekehrt. Gegen Legionäre hatten die Vietnamesen wenig bis nichts, gegen Franzosen wohl. Mein Vater z.B. (Jg. 1931 - gest. 2004 - Legionär von 1950 bis 1956 - mle 73xxx - 2 x 2 Jahre Indochina) wäre um ein Haar nach Ende seines Vertrages nach Vietnam zurückgekehrt, er war sein Leben lang begeistert von diesem Land. Zum meinem Glück hat er nach seiner Rückkehr nach Deutschland meine Mutter kennengelernt, sonst gäbe es mich heute nicht.
GenGomez
Hallo,
mein Vater war auch in Vietnam für die Fremdenlegion. Es lohnt sich auf jeden Fall die Legion in Aubagne anzuschreiben, auch auf deutsch plus Google Translate Übersetzung ins Französische. Bitte gebe möglichst genaue Daten über Deinen Onkel an (Geboren wann und Wo, alles was Du über seine Zeit in der Legion kennst, etc.). Die Antwort kann aber bis zu einem Jahr dauern. Ich habe es auch so gemacht und es hat geklappt. Sie haben mir Kopien seines Soldbuches, seine Verpflichtungserklärung etc. geschickt. Ich drücke Dir die Daumen!
Starrag
Die Legion ist wirklich für Deine Suche die erste Adresse! Es werden oftmals von Legionäre die Namen geändert, und es kann gut sein das er nicht unter seinen Namen gefallen und begraben worden ist!