HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 873 Paul Schneider

Hallo, kann mir jemand vielleicht erklären, wo und wie man einen Stern kaufen kann?

Antworten (53)
Holger Fuchs
Ohja, ein eigener Stern ist schon eine romantische Sache. Damit machst du jemandem zum Geburtstag oder Jahrestag sicher einetolle Überraschung. Das Prinzip ist auch ganz einfach. Es gibt so viele Sterne am Himmel, dass die meisten von ihnen nur eine wissenschaftliche Bezeichnung haben. Zum Beispiel A-1234. Nur die wirklich großen Sterne tragen einen eigenen Namen. Darum kann man Namen festlegen.
Henrick Braun
Du kannst natürlich nicht wirklich einen Stern kaufen. Alles, was du tun kannst, ist eine Patenschaft zu übernehmen und dem Stern einen Namen zu geben. Durch die Sternpatenschaft gewinnst du natürlich keine Rechte an dem Stern. Die sind ja zum Einen unerreichbar und zum anderen - wer weiss, was sich da oben so findet. Rohstoffe, oder Marsmännchen? In Besitz nehmen und besiedeln geht leider nicht.
Michael Bauer
Für eine Sterntaufe gibt es einige Register, in denen du dich eintragen lassen kannst. Du suchst dir einen namenlosen Stern aus und gegen eine kleine Spende darfst du einen Namen und einen Paten festlegen. Das wird dann in ein Sternenregister eingetragen. Es gibt allerdings mehrere Register, so dass sich da möglicherweise etwas überschneidet. Man sollte das Ganze darum eher symbolisch sehen.
Crataegus
bei ebay
http://cgi.ebay.de/Sterne-kaufen-benennen-lassen-verschenken-/120552517792?cmd=ViewItem&pt=Total_Verr%C3%BCcktes&hash=item1c117d70a0
Everaldo
Hallo schau doch mal auf Sterntaufe Deutschland nach. Dort wird auch beschrieben was genau eine Sterntaufe ist und man findet noch ein paar Informationen darüber.
Auch wird der Unterschied zwischen Stern Kaufen und einer Sterntaufe erläutert.

Gruß Uli
ThomasW69
Da muss ich mich als Astronom jetzt aber mal rein hängen. Leider sind das alles Scharlatane und man sollte sein Geld lieber anders investieren. In letzter Zeit tummeln sich im Internet immer mehr derartige „Geschäftsleute“, die Sterne „verkaufen“ oder „taufen“. Diese Organisationen bezeichnen sich meist als Space Registry oder Star Registry und verlangen oft beachtliche Beträge für eine Urkunde oder ähnliches. Jedoch ist der einzige Gegenwert, den Sie für Ihr Geld erhalten, das Papier der Urkunde. Keine dieser Firmen hat das Recht, Gestirne zu benennen, zu taufen oder gar zu verkaufen. Die einzige Organisation, die weltweit anerkannt ist für die Benennung von Gestirnen, ist die Internationale Astronomische Union (lAU) und diese benennt nicht gegen Bezahlung, sondern nach international anerkannten Regeln. Nach diesen Regeln bekommen Sterne keine Namen mehr, sondern nur noch Katalognummern. Asteroiden werden von den Entdeckern getauft und Kometen erhalten automatisch den Namen der Entdecker. Zugegebenermaßen ist es verlockend so ein Angebot ins Internet zu stellen, da die Gewinnmargen bei lediglich einem Papier als Gegenleistung astronomisch hoch sind. Allen interessierten sei an dieser Stelle gesagt, dass es genau das selbe ist, wenn Ihr euch die Urkunde selbst macht und in einem Printshop ausdrucken lasst. Das wir sogar deutlich preiswerter.
Wer sich wirklich für Sterne interessiert, der sollte seine(n) Liebste(n) bei der Hand nehmen und eine der zahlreichen Sternwarten in Deutschland besuchen. Dort kann man kostenlos oder gegen einen kleinen symbolischen Eintrittspreis die wahre Pracht des Sternenhimmels an einem Teleskop genießen!

http://www.sternwarte-kirchheim.de
Gast
ThomasW69 - die Frage ist 5 Jahre alt und der Stern schon verglüht oder so. Trotzdem guter Hinweis. Wie Grundstücke auf dem Mond.
Wohin verschwinden die bei Neumond?
Amos
Jedem wird klar sein, daß es sich um einen Gag handelt. Wir haben einem Freund mal ein Grundstück auf dem Mond zum Geburtstag geschenkt. War witzig und als Geschenk durchaus erfolgreich. ;-)
Gast
Amos, stell dir vor, das nimmt einer Ernst und macht sich auf den Weg um ein 160m² Haus darauf zu bauen.
Amos
Dann wird's kritisch ...
Gast
Aber, der Weg zum Freßplatz kann man kurz gestalten.
ThomasW69
Ja die Frage ist schon 5 Jahre alt, wird aber bei Google relativ weit vorn gelistet wenn man nach dem Problem sucht. Von dahe rgehe ich davon aus, dass dieser Thread doch recht häufig gelesen wird. Wir als Sternwarte stehen immer gerade in der Weihnachtszeit, so zum beispiel auch letzten Freitag vor dem Problem. Immer wieder haben wir Besucher, die einen derartigen Stern "gekauft" haben und den dann mal sehen wollen. Der Fall vom letzten Freitag zeigt, dass die Masche immer noch funktioniert. Daher sah ich mich genötigt an dieser Stellen nochmals darauf hin zu weisen, dass das alles Unsinn und herausgeworfenes Geld ist.
Als Astronom steht man dann vor einem doppelten Problem. Einerseits ist man als Wisenschaftler bestrebt die Wahrheit zu sagen und die Leute aufzukären, andererseits hat man dann so ein verliebtes Päärchen am Teleskop, die total happy sind und man will die Romanitk nicht zerstören indem man sie auf den Boden der Realität zurück holt.
Gast
ThomasW69 - war nicht böse gemeint und eure Probleme kann ich mir vorstellen.
Weiter gute Sicht nach da draußen. Gibt es da jemanden der auch mal was spezielles beantworten kann/darf?
Gast
ThomasW69 demnächst erlaube ich mir eine Mail Absender huddelduddel zu senden, habe da einige grundsätzliche Fragen zu eurer Thematik.
bh_roth
Ich stelle mir mal folgendes Szenario vor: Da kauft einer mit Urkunde, damit es offiziell ist, ein Grundstück auf dem Mond. In 30 Jahren bauen die Amis dort (oder die Chinesen, is wurscht) eine Raumstation, genau auf diesem Grundstück. Wie werden da wohl die Eigentumsrechte durchgesetzt? Oder die Abfindung?
Abgesehen davon weiß ich nicht, wem der Mond gehört, dass man da vom Eigentümer Grundstücke kaufen kann. Da müsste ja schon mal jemand den ganzen Mond gekauft haben. Aber von wem? Und wer war da der Notar? Fragen über Fragen.
Amos
Wenn es für Sonne, Mond und Sterne nicht reicht, kann man beim Deutschen Meteorologischen Institut auch ein Hoch oder Tief nach sich benennen lassen. Die Halbwertszeit ist allerdings kürzer.
ThomasW69
@bh_roth
Genau da liegt ja das Problem. Der Mond und die Sterne gehören niemandem. Das ist von der UNO auch so geregelt. Es darf keiner dort besitzansprüche habe. Das hindert aber geschäftige Amerikaner nicht daran sich auf einen uralten Artikel aus der amerikanischen Rechtssprechung zu berufen in dem es so in etwa heißt " Besitzer eines Landes für den sich kein Besitzer nachweisen lässt, ist der, der als ersten den Besitz für sich beansprucht". Da Amerikaner in Ihrer Mehrzahl ja sowieso eine recht eingeschränkte sicht unserer Welt haben, scheint also die Besitzübernahme des Mondes dadurch shcon legitimiert zu sien ,dass man sage "Er gehört mir". Das hat eben auch einer getan und der ist inzwischen Multimillionär mit dem Grundstücksverkauf geworden. Bis da mal jemand wirklich oben ist und irgend was hin baut liegt der schon im Grab und lacht sich bis dahin ins Fäustchen. Man wird wohl den getäuschten Käufern dann eröffnen, dass man keinen Besitz an etwas verkaufen kann was einem nicht gehört. Gleiches gilt für Sterne. ;-)
Dorfdepp
Für alle, die einen Stern gekauft habe, biete ich einen Abholservice an. Es wird ein Abschlagbetrag fällig, doch wenn den Leuten klar wird, dass der niedliche kleine Stern nicht in ihren Vorgarten passt, brauche ich die Leistung nicht zu erbringen.
Gast
Hallo dorfdepp, nein ich werde dich nicht orfde nennen, das mußte aber sein - oder?

Wenn du den Sternentransport übernehmen willst, denke daran, daß auch auf der Milchstraße eine Geschwindigkeitsbeschränkung herrscht. Strikte Kontrolle!!!
Amos
Übrigens kann man jeden Donnerstag am Kiosk einen neuen stern kaufen.
Dorfdepp
Huddelduddel,
die Milchstraße ist für Kinder. Ich nehme immer die Bourbon Street.
Amos
Und der "Blaumilchkanal" ist von Ephraim Kishon.
Gast
Amos, den neuen Stern hat mein Arzt und Micky Mouse mit den Plastikspielzeugen!
SterntaufeEU
Man muss den Vorrednern recht geben für viele ist diese Aktion eine Art "Marketing-Gag" oder Sie werden als Scherzartikel abgetan. Ich würde sagen: jedem das sein. Wenn man so argumentiert wie meine Vorredner, dann könnte man sagen, dass Blumen einfach nur wertlose Pflanzen sind und Liebe gibt es in Wirklichkeit gar nicht. Kommen wir also zum Punkt: Einen Stern kaufen kann man natürlich nicht. Als Wertlos, würde ich es nicht betrachten. Wir von Sterntaufe Europa bieten für sog. Sternenkinder unter dem Motto: "Dein Platz im Himmel" kostenlose Sterntaufen eben für Sterneneltern an, die damit eine Erinnerung an Ihr Sternenbaby erhalten - insofern hilft unsere ehrenamtliche Arbeit dem ein oder anderen.
Manfred Tetzlaff
Vor 2-3 Jahren habe ich für meine Freunding eine Sterntaufe beim "Sterntaufe Verzeichnis" https://www.sterntaufe-verzeichnis.de gekauft. Sie hat sich über die Sterntaufe echt total gefreut. Es gibt allerdings noch viele weitere zahlreiche Anbieter! ;)
Claudia Lynnen
Gute Sterntaufen gibt es z.B. bei Sterntaufe Verzeichnis und Sterntaufe Deutschland
dschinn
Claudia Tetzlaff... darf ich dich Alfred nennen?

Warum machst du das?
Claudia Lynnen
@dschinn Weil ich dort schonmal bestellt habe?!


"Claudia Tetzlaff... darf ich dich Alfred nennen?

Warum machst du das?"
dschinn
Und diese Tauscharie mit den Profilbilder war schwach. Solche Fehler darf man hier nicht machen.

Und warum ist dein Profilbild eigentlich nun das Bild von Tanja Gsell?

https://www.onstageakademie.de/absolventen/
ThomasW69
@ SterntaufeEU
Langsam wird es aber absurd. Insbesondere nach so vielen Jahren immer noch zu behaupten, man könne selbst Sternen einenNamen geben. ja kann man, aber der ist so wertlos wie ein Stück Klopapier. Das Argument mit den Blumen zieht schon mal gar nicht, denn bei Blumen bekommt man wenigstens einen Gegenwert in Form von Schönheit der Natur und gutem Duft. Dass ihr euch jetzt auch noch mit Sterntaufe-Europa als seriösen Anbieter darstellt finde ich schon ziemlich frech. Man kann für eine unsersiöse Sache kein kein seriöser Anbieter sein!

Ich will aber nicht zu sehr mit euch ins Gericht gehen. Im Endeffekt macht ihr genau das was viele andere auch tun. Ihr nutzt die Unwissenheit vieler Leute aus um euch zu bereichern. Es ist ein simples Geschäftsmodell. Vielleicht hat es ja auch was Erzieherisches für eure Kunden, wenn ihnen klar wird, dass die über den Tisch gezogen wurden. Sowas soll ja auch nicht schlecht sein, denn aus Schaden wird man bekanntlich klug. Daniel Kraibich verkauft ja auch auf AstroTV billigen Mist an ungebildete Hausfrauen. Moment - Mir fällt da immer wieder auf, dass es ganz besonders Frauen sind, die auf sowas rein fallen genau wie auf die Sterntaufen. Hat jemand eine Erklärung woran das wohl liegt? Kann man Frauen einfach alles erzählen und sie glauben es ohen kritisches Nachfragen. Macht Romantik im Kopf dumm? Ich bin zwar kein Freund von Vorurteilen, aber vielleicht sollte das mal ein Soziologe untersuchen ;-)

An dieser Stelle möchte ich vielleicht nochmal zwischen den Sterntaufen/-käufen und den "Sternpatenschaften" differenzieren. Erstere bringen rein gar nichts, außer, dass der Anbieter Geld verdient, sich damit ein Schickes häuschen oder ein Auto kauft und man eine Urkunde bekommt, die man sich auch selbst hätte ausdrucken können. Bei den Sternpatenschaften ist das ein klitzekleines Bißchen anders. Diese werden meist von kleineren Sternwarten oder astronomischen Vereinigungen angeboten. Auch hier erwirbt man keinerlei Rechtean irgendwinem Stern, aber das Geld fließt in den Aufbau und die Arbeit der Sternwarten, die ja einen Bildungsauftrag haben und den Leuten das Universum wissenschaftlich fundiert nahe bringen sollen. Es ist also ähnlich einer Spende, nur dass es dafür dann eben auch eine schicke Urkunde (wie gesagt ohne jeglichen Rechtanspruch) aber mit dem guten Gefühl, etwas für die Allgemeinbildung und gegen Esoterik und Aberglaube getan zu haben.
ThomasW69
https://www.astronomie.de/sternbilder/kann-man-sterne-taufen-oder-kaufen/
dschinn
warum habe ich jetzat gerade dieses Tetzlaff-Gefühl im Mund, das immer klingelt, wenn jemand den Fred flutet um von Fehler weiter oben abzulenken?
Obwohl...
gute Idee, um so schneller kommt hier die Löschtaste und alles ist weg.
Komm..
noch ein Account...
noch ein Link

BITTE
Winggler91448
@ThomasW69 Das ist doch kompletter Bullshit! Die besten und SERIÖSESTEN Sterntaufen gibt es immer noch bei Sterntaufe Deutschland

@dschinn Lösch dich! Hör auf mein Profilbild zu klauen!
Cheru
Da hat sich ThomasW69 doch so viel Mühe gegeben ...

Ich habe kürzlich die Volkssternwarte Köln besucht und kann das nur empfehlen. Man kann deren Veranstaltungen besuchen und/oder im Verein Mitglied werden, etwas Geld sinnvoll einbringen und viel Bleibendes lernen.

Im Übrigen sind Sterntaufen überholt und interessieren niemanden mehr. Innovativ sind Taufen und Patenschaften für Dunkle Materie. Da liegt die Zukunft! Das macht Eindruck als Geschenk und toppt problemlos jede imaginäre Verbindung zu einem Pünktchen am Himmel.
dschinn
ja aber dieser H.O.N.K. Winggler hat ja auch ein Supertalent sich beliebt zu machen.
Wenn der weiter stänkert hagelts Ärger.

Mein Bild ist bitte kein Bild aus dem Internet... das wurde noch mit einem Film in einer echten Kamera erstellt und da es mein erstes Tierfoto war wird es immer einen Ehrenplatz haben.

Welche Körnung der Film hatte und welche Belichtungszeit (OMG was ist das?) verrate ich mal nicht...
Winggler91448
@dschinn Meddl und wo hagelt der dann? In Altschauerberg? Lel
Skorti
Die ESO (European Southern Observatory) eine Vereinigung 15 europäischer Nationen schreibt zu dem Thema:
"Die IAU ist die einzige international anerkannte Autorität für die Benennung von Himmelskörpern und ihrer Oberflächenstrukturen. Und Namen werden nicht verkauft, sondern nach international anerkannten Regeln vergeben. "

"Frage: Aber wenn ich will, kann ich trotzdem einen Sternnamen kaufen?
Antwort: Sicher, viele Leute werden Ihnen gerne Ihr Geld abnehmen"

Wer also "Sterntaufen" verkauft, verkauft nur teures Papier, sowas nennt man auch Betrug.
dschinn
Ich hab mal ein Grundstück auf dem Mond gekauft.
Mit Urkunde und so.

Zählt das?
RainerWinkler
@dschinn Jetzt troll hier nicht rum und mach kein #KleinPeng
rayer
Zählt, allerdings muss ein Briefkasten dran sein.
Winggler91448
@dschinn Entweder eine Sterntaufe oder dunkle Materie!! #KleinPeng
Skorti
Mach nen Zaun drum … und pass auf, die Amis wollen evtl. wieder hinfliegen. Vielleicht bekommst du Landegebühr.
Cheru
Das mit dem Landen ist so eine Sache:
Ich habe vorhin erst gelesen, dass die dritte Stufe der Saturn V von Apollo 13 mit über 9.000 km/h auf dem Mond eingeschlagen ist. Ich hoffe, das war nicht in der Nähe Deiner Liegenschaft?
pale-rider
Hier wurde auch ordentlich geputzt!
StechusKaktus
Ei, du gehst zum Kiosk oder zum Bahnhof in einen Zeitschriftenladen und sagst: "Bitte den Stern".
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.😂
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
rayer
Schwer geschädigt?
MalteW
Werbeveranstaltung...