Carina H66

Könnt ihr kleine Tiere empfehlen, die man auch in kleinen Wohnungen halten kann? Jenseits von Hund, Katze, Maus bitte.

Frage Nummer 35366

Antworten (16)
bifu70
Ich bin ja ein großer Fan von Ratten, weil sie mit ihrer Gelehrigkeit und ihrer Bereitschaft zur Interaktion mit uns Menschen alles andere als langweilig sind. Man kann mit ihnen sogar ähnlich mit dem Clicker trainieren wie mit Hunden und ihnen jede Menge Unfug beibringen. Meerschweinchen hingegen sind eigentlich Gruppentiere und daher in ner kleinen Wohnung kaum artgerecht zu halten; auch wer Kaninchen mal in vernünftiger Haltung buddeln, aus dem Stand nen Meter hoch springen oder sich ihr Futter in verschiedenen übers Gehege verteilten Orten hat suchen sehen, will die nicht mehr in engen niedrigen Käfigen aus dem Zoohandel sehen.
serefine
Regenwurm.
Gast
Ameisenfarm
sorefine
Fliegen
Gast
Alex64
Vogelspinnen, Fangschrecken, Skorpione ....
Allerdings ist der Kuschelfaktor nicht so sonderlich hoch ...
Liam A
Zwergkaninchen, Hamster und Meerschweinchen fühlen sich auch in kleinen Wohnungen wohl. Wenn keine Streicheltiere gewünscht sind, bieten sich Schildkröten, diverse Echsen, Heuschrecken und auch Spinnen an. Das erfordert allerdings ein Terrarium, dessen Größe von der Art und Anzahl der Tiere abhängig ist. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Aquarium. Das sanfte Plätschern des Wassers wirkt auf viele Menschen beruhigend.
LenaS
Jenseits von Hund, Katze, Maus und Co. Gibt es noch die alternative sich ein Aquarium anzuschaffen und dieses mit Fischen zu besetzen. Aber auch Goldhamster oder Meerschweinchen, sowie Kaninchen kann man leicht halten und pflegen. Wer wenig arbeit haben möchte, der kann sich natürlich auch einen Wellen oder Nymphensittich anschaffen.
denn8uschke
Ja das kommt natürlich auf den persönlichen Geschmack an. Wer Vögel mag kann sich ein Papagei zulegen oder einen Wellensittich. Wer Echsen mag, kann auf kleine Warane oder Schlangen zurückgreifen. Allerdings benötigt das Terrarium auch seinen Platz. Eine andere Möglichkeit sind noch Schildkröten, die machen nicht viel Dreck und verzeihen auch mal ein vergessenes Frühstück.
Aranya
Also von Papagei und Schildkröte würde ich abraten. Einen Papagei artgerecht zu halten ist fast unmöglich, besonders in einer kleinen Wohnung. Das selbe gilt für Schildkröten: Die meisten Arten werden groß und brauchen dann wirklich Platz. Sumpfschildkröten brauchen als erwachsene Tiere einen Teich, Landschildkröten ein großes Areal im GArten- unsre beiden 60 jährigen Griechen bewohnen beispielsweise 26m².

Ich kann aber zu Leopardgeckos raten. Die sind einfach zu halten und Anfängertauglich, denn sie brauchen ein Savannenterrarium, bei dem sich der Aufwand auf Heizmatten und die richtigen Lampen beschränkt. Am besten hält man sich 2 Weibchen: Sie sind Gruppentiere und wollen nicht allein leben. Hat man ein Männchen, braucht man aber mind 4-6 Weibchen.
Wenn man sie von klein auf an die Hand gewöhnt, können sie auch durchaus "kuschlig" werden und mit Begeisterung auf Pullovern herumkrabbeln ;)
Reinhard85
Uh das ist echt schwierig, weil alle Leute lieben normalerweise Hunde und Katzen . Wie siehts denn mit einem schönen Aquarium aus ? Da hast du immerhin eine große Auswahl an Fischen, Seesternen, etc. die du dir frei aussuchen kannst. Viel Glück ;)

LG Reinhard
Amos
Ich empfehle immer Silberfischchen. Oder:
schildkrötenliebe
Bitte kaufe niemals eine Schildkröte um Sie in einem Terrarium zu halten denn sie brauchen einen bis zu vier Meter großen Käfig im Garten und Sie sind wirklich sehr komplizierte Wesen! Dass kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen😊
Opal_V2
Oh ja das ist richtig, sogar richtig widerspenstig.