Gast

Was vertreibt Mader

Wir haben 2 Freigängerkatzen seit September. Aber vorher gab es schon einen Mader im Revier. Nun wurden beide schon gebissen von ihm. Gibt es was was den Mader dauerhaft vertreibt...aber die eigenen Katzen nicht??? Wäre dankbar für hilfreiche Tips.
Frage Nummer 3000263288

Antworten (12)
dschinn
Denke mal die zwei Freigängerkatzen regeln das schon irgendwann...

Ach ja: Marder
wokk
🏹🔫🗡️ ?
netter_fahrer
Gegen einen Marder (mit "r"), der schon sein Revier bei euch hat, haben Katzen so gut wie keine Chance. Der verteidigt sein Revier wesentlich aggressiver als jede Katze, darauf lässt sich Mieze so gut wie nie ein. Ein Marder kann eine ausgewachsene Katze totbeißen, vor allem, wenn Mama Marder Junge hat.
Umgekehrt ist es anders: Wo schon ein Katzenrevier ist, kommt kaum ein Marder vorbei. Da lässt er sich nicht auf Kämpfe ein.
PezzeyRaus
Leg dir ein paar Bären oder Wölfe zu. So schnell kannst du gar nicht gucken, wie der Mader wegrennt! Zischschsch...
Zur Not tut es auch ein Fuchs oder ein Uhu (nicht aus der Tube). Übrigens kann man Bären- oder Wolfspisse im Tiergeschäft kaufen, genau zu diesem Behufe.
g.dream
Mein Nachbar hatte einen akustischen Marderschreck. Als junger Mensch habe ich immer einen sehr hohen Fiepton wahrgenommen. Meinen Freigänger-Kater hat dieser Ton allerdings nicht sehr gestört, er lief auch bei besagtem Nachbarn im Garten rum. Vielleicht wäre solch ein Gerät auch eine Lösung.
PezzeyRaus
Ein akustischer Maderschreck ist übelste akustische Umweltverschmutzung, vergleichbar mit Altöl innen Wald kippen.
Musca
Sorry, aber ich bin mit Katzen / Kater aufgewachsen. Alles Freigänger.
Eine Begegnung mit einem Marder würde keine Katze überleben. Marder beißen nicht nur zu, sie töten.
Was aber unter Katzen völlig normal ist, sind Revierkämpfe. Jede meiner Katze kam irgendwann mit zerflederrten Ohren oder anderen Verletzungen nach hause.
BeatDaddy
Lieber Musca, Deine Katzen sind so zerfleddert, weil sie überall bei den Nachbarn kacken gehen und von denen gejagt werden. Zudem sind Freigängerkatzen in meinen Augen fast schon wieder Wildkatzen, die auch kein Problem damit haben, einen Haufen Vögel zu töten. Lass das mal einen Hund machen...
wokk
Du magst keine Katzen, deswegen nimmst du fälschlicherweise an, dass Katzen von den Nachbarn zerfleddert werden. Dem ist nicht so. Unser Kater liefert sich ständig Revierkämpfe. Er ist sehr oft zweiter Gewinner. Ausserdem hat er natürlich überall sein Loch gegraben, um dort seine Notdurft zu verrichten. Dann buddelt er das Loch wieder zu. Also nichts mit rumscheissen. Du siehst sie nicht . . . Übrigens schläft er IMMER im Haus. Er hat noch nie draussen übernachtet. Warum sollte er auch!
Fleischbällchen
Mit einem "R" mehr wärs ein Marder, mit einem weniger eine Made. Sie haben die Wahl. Es gibt gute elektronische Marderschrecks, sowohl fürs Auto als auch im Garten, dann gibt es Duftkugeln Dr.Stähler Garten-Apotheke Marder-Kugeln, 1.1 Duft- und Bitterstoffe
1.2 Chili
1.3 Urin
1.4 Essig
1.5 Teebaumöl
1.6 Mottenkugeln
1.7 Pfeffer
1.8 WC-Steine
1.9 Hundehaare
1.10 Katzenhaare
1.11 Kampferblätter
1.12 Wasserflaschen
nachzulesen unter ; https://www.marder-ratgeber.de/hilfe-und-tipps/hausmittel-gegen-marder/
Pascha2001
Entweder mögen manche einfach keine Tiere (hier Katzen), oder wollen Dir aus sonstigen- mir unerklärlichen Gründen einen Bären aufbinden...? Wiso habe ich ausserdem das Gefühl, dass einiges einfach nach geplappert wird, als es zuerst zu überprüfen?
Ich will keinen hier angreifen, aber das Marder Katzen töten ist - sorry - völliger Quatsch! Wenn Marder auf Katzen treffen versuchen sie die Katze natürlich einzuschüchtern. Lässt die betreffende Katze sich aber nicht beeindrucken, verzieht sich der Marder (und das aus gutem Grund)! Nur ein Bsp. das - zwar in einem anderen Zusammenhang- schon erwähnt wurde ist; wenn ein Marder-Weibchen Junge hat. Sie kann es sich schlicht nicht leisten auf ihren Streifzügen verletzt zu werden, und verzichtet daher lieber auf eine Auseinandersetzung, als dass ihre Jungen im Bau verhungern weil Mama nicht mehr nach Hause kommt.
Warum ich genau e das Gegenteil sage in Sachen; Katze vs. Marder? Weil es hier bei uns in der Nachbarschaft seit Jahren Marder hat (sie hatten sich sogar mal mit halbwüchsigen Jungen bei unserem Nachbarn über uns im Dach eingenistet- neben anderem Ärger, den sie verursachten). Damit sie auf ihre Streifzüge gehen konnten, mussten sie dann jeweils über unsere Terrasse.
Einem unserer Kater wurde das zu bunt. Der hat dann mal kurzerhand ein oder zwei mal, wenn die Elterntiere alleine oder zu zweit unterwegs waren, Tacheles "geredet"!!! Und Ruhe war! Die haben in der gleichen Nacht mit ihren Jungen ihr Revier verlassen, und kamen nicht wieder. Auch sind seither keine Autos mehr in der Nachbarschaft beschädigt worden. Ich kann verständlicherweise nicht verstehen, wiso hier gesagt wird, dass Marder Katzen töten würden.... Vielleicht liegt es bei Deiner Katze auch nur daran, dass sie sehr gutmütig ist und Kämpfen wann immer möglich aus dem Weg geht? Eine meiner anderen Katzen ist auch so "drauf", und ihr ist bisher auch nicht's passiert. Ich glaube also aus Erfahrung nicht, dass Du Dich sorgen musst. Beide Spezies versuchen erstmal ernsthaften Kämpfen aus dem Weg zu gehen. Hoffe ich konnte Dich etwas beruhigen. LG
Pascha2001
Habe noch kleine Nachfrage: Hast Du gesehen bzw. beobachten können, wie Deine beiden Katzen mit dem Marder gekämpft haben, dass Du sagst sie wurden beide vom Marder gebissen? Oder sind sie einfach verletzt nach Hause gekommen?
Wo genau wurden sie am Körper verletzt?
Könnte es nicht eher andere Katzen aus der Nachbarschaft gewesen sein (denn, bloss weil es Marder in der Gegend hat heisst das nicht, dass es auch zu Kämpfen kommt)? Bedenke auch: Deine Katzen sind ja ziemlich neu in der Nachbarschaft. Sicher hat es da auch andere Katzen, und die können ihr Revier manchmal sehr rabiat verteidigen (das glaubt man meist erst dann, wenn man so einen -richtigen Fight- beobachten konnte). Natürlich sind längst nicht alle Katzen so drauf. Die meisten versuchen das zu umgehen. Sie "teilen" quasi ihr Revier mit anderen, indem sie zum Beispiel zu verschiedenen Zeiten das Revier durchstreifen, oder sie weichen einander aus (manchmal mit Gekreische und Gefauche, oder aber genauso möglich; ohne jeden Aufhebens).