Schließen
MenĂŒ
Panther

Nachdem die Amos Gespenster sind weg vom Fenster

kann man wieder die richtig wirklichen Fragen stellen:
Was war erst da, das Huhn oder das Ei? 🐣
Frage Nummer 3000058714

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (23)
Panther
Nein.
das geht ... hihihi ...
*seufz*

Seit Croc.
bh_roth
Diese Frage ist schon endgĂŒltig geklĂ€rt.
inkontinentia1
Du hast bis jetzt zu keiner ernsthaft/sinnvoll gestellten Frage etwas beitragen können, so etwas wie dich nennt man in Fachkreisen einen Nichtskönner oder auch Laberkopp. Schade, aus dir hÀtte was werden können.
inkontinentia1
bh_roth Meine Antwort bezog sich auf den Ersatzautralier.
Panther
Oh je, bh_roth,
da hast du es mal wieder. Labberkopp ... hihihi ... *seufz*
bh_roth
Iwoasscho.
Panther
In Fachkreisen *juchhu* mit Entschuldigung.
Panther
Und was war denn zuerst da? Das Huhn oder das
Ei?
inkontinentia1
Angelesenes ĂŒber Drucktechniken hilft uns hier nicht weiter. Die gebetsmĂŒhlenartige Wiederholung des Begriffs "Schweizerdegen" auch nicht. Das setzt Können voraus, welches du nicht besitzt.
Panther
Also nun, das Huhn oder das Ei? đŸ„
bh_roth
Es kommt darauf an, wie du an die Sache herangehst.
Wissenschaftlich? Dann:
"Nach heutiger wissenschaftlicher Sicht entwickelten sich die Vorfahren der Landwirbeltiere, zu denen auch das Huhn gehört, durch einen Landgang aus sĂŒĂŸwasserlebenden Knochenfischen, die sich mittels Laich vermehrten. Zwischen dem Laich der Knochenfische und dem heutigen Ei gab es eine Zwischenform der Lebendgeburten in einer Plazenta. Um den neuen Umweltbedingungen an Land, jedoch noch nahe dem Wasser, zu trotzen, bildeten sich um die Plazenta dickere Melanin-HĂ€ute, die VorlĂ€ufer der Schale. So entstanden durch viele VerĂ€nderungen aus Laich Eier mit Schalen. Die Schale der Amnioten-Eier schĂŒtzte im Binnenland den Embryo vor Austrocknung. Die Fragestellung reduziert sich also evolutionĂ€r auf die Frage: Was war zuerst: Der Fisch oder der Laich? usw. bis hin zu den molekularen VorgĂ€ngen, die die Reproduktion der Lebewesen bewirken."
Religiös? Dann: "In der jĂŒdischen und christlichen Tradition galt die Frage als gelöst. Nach dem biblischen Schöpfungsbericht erschuf Gott Fische und Vögel:
Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und vermehrt euch und bevölkert das Wasser im Meer und die Vögel sollen sich auf dem Land vermehren. (Gen 1,22 EU)"
.
Zitate Wiki. Aber das weißt du selbst lĂ€ngst.
Matthew
Vögel haben sich aus Dinosauriern entwickelt. Auch diese legten Eier.
Also gab es Eier, bevor es Vögel (im besonderen HĂŒhner) gab. Geht man noch weiter zurĂŒck kann man auch Fischrogen als Eier betrachten.
Also Eier lange vor HĂŒhnern.
hphersel
Ich glaube, wir mĂŒssen an diese Frage anders herangehen. Und fehlt nĂ€mlich noch eine Zusatzinformation, ohne die wir die Frage nicht korrekt beantworten können, nĂ€mlich die nach dem Ort, an dem sich HĂŒhner und/oder Eier aufhalten sollen.
FĂŒr meinen neuen KĂŒhlschrank kann ich guten Gewissens festhalten, dass das Ei zuerst drin war, lange bevor ich mir das erste Huhn gekauft habe. Auch meinen neuen Hund habe ich bereits mit hart gekochten und danach abgekĂŒhlten Eiern verwöhnt, aber noch nie mit einem StĂŒck Huhn.
Es ist also - wie gehabt - alles eine Frage der Perspektive.

:-)
machine
We'll do it.
Panther
*ignore*
Panther
bh_roth,
um als SĂ€ugetier zu gelten, muss das Weibchen nicht unbedingt eine Plazenta habe.
Es grĂŒĂŸt das Marsupial aus Oz.
Dorfdepp
In Australien scheint es stinklangweilig zu sein. Dieser peinliche Schrat hÀlt sich ja 18 Stunden tÀglich in dieser WC auf.
*ignore signore*
Panther
Matthew kommt der Frage mal wieder am nÀchsten.
Vögel sind aus Reptilien entwickelt. Daher das Ei zuerst.
Panther
Und dann gibt es noch Monotremes.
Was ist das denn nu wieder? *staun*
Panther
Wie schön,
Amos is wech, seine Gehilfen Dorfdepp, Kompijaeger un machine, der immer noch von Croc trÀumt, zappeln noch ein wenig.

Good night 🌄
Hannelore Baer-Beck
Ich finde es schade, Amos mochte ich am liebsten. Ade.
Skorti
Panther ... bh_roth hat von Landwirbeltieren geschrieben, nicht von SĂ€ugetieren.

Er hat auch nicht geschrieben, dass ein Tier eine Plazenta haben muss um ein Landwirbeltier zu sein, er hat nur behauptet, dass die ersten Landwirbeltiere zwischen Laich und Eiern eine Lebendgeburt mit Plazenta gehabt hÀtten.

Das finde ich noch verwunderlicher. Ich hatte immer irgendwie im Hinterkopf:
Fische (Laich) -> Amphibien (Laich) -> Protosaurier (Eier) und dann aufgesplittet
-> Saurier (Eier)
-> Eutheria (Plazenta)
-> Metatheria (Beutel)
-> Protheria (Eierlegende SĂ€ugetiere)
Wobei die Kloakentiere eine Vorform der Plazentatiere und Beuteltiere sein könnten.