HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000074906 Gast

Reden auf der Strasse

Wir haben auf der anderen Straßenseite einen Döner Laden und da unterhalten sich jeden Abend die Besitzer auf der Strasse oder im Laden die Leute und die Tür ist immer offen! Meine Kinder können nicht schlafen. Da sie in der Schule sind, ist es blöd, dass sie vor neun bis zehn Uhr nicht schlafen können! Wie lange darf man auf der Strasse stehen und sich laut unterhalten?
Antworten (9)
dschinn
Schatzi, Du hast bereits verloren.

Wenn dieses "Problem" nur noch durch "rechtlichen Druck ausüben" gelöst werden kann, hast Du meiner Meinung nach schon verloren.

Man könnte jetzat noch ewig diskutieren.. Anstand.. Gespräch finden.. öffentliche Strasse.. Kinder... usw. usw.
Ja nee

Tut mir wirklich leid.
Notar_Jolie
Mach mal ne Meldung beim Ordnungsamt, vllt können die mit dem Eigentümer eine Regelung vereinbaren.
Dorfdepp
Die Nachtruhe ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Es ist eine Gratwanderung zwischen der Einhaltung der Gesetze und der Rücksichtnahme auf nichtdeutsche kulturelle Gewohnheiten.
Notar_Jolie
Ihr Palaver können die auch im Hinterzimmer der Dönerbude abhalten.

Wir hatten hier auch so eine Unterkunft in der unmittelbaren Nähe, bis in die späte Nacht hinein sind die hier rumgelaufen mit lautem Palaver. ist nicht gerade angenehm weil die eh so laut sprechen.
HansWurst
Was machen die Menschen, die wegen des Straßenlärms den Nachbarn auf der anderen Seite nicht hören können? Schlafen die nie?
dschinn
Doch, es gibt in der Nacht so von zwei bis vier eine etwas ruhigere Phase.
Man muss seinen Schlaf einfach nur den eigenen Bedingungen anpassen und den Parameter Straßenlärm mit einrechnen..
Da gewöhnt man sich relativ schnell dran.

Selbst erlebt.
Cordelier
HansWurst, das hörst du hinterher nicht mehr weil das Gehirn/Gehör diesen Lärm quasi ausschaltet, bei mir hab ich in unmittelbarer Nähe ca. 800 m mit Lärmschutzwand die Auffahrt zur A43 und 500 Meter weiter eine Güterzuglinie. Nach den Jahren ignoriert das Ohr diese Geräusche.
wokk
Na jetzt wissen wir wo du wohnst . . .
StechusKaktus
Gespräche in Dönerbuden zwischen neun und zehn Uhr abends sind nicht zu beanstanden.
Als du dort hinzogst wusstest du (du hättest es dir zumindest denken können), dass es Geräusch-und Geruchsemissionen gibt. Wem das nicht gefällt zieht in Stadtrandlagen ohne Dönerbuden. Wenn du dort allerdings Pech hast, grillt der Nachbar. Nennt sich "Zusammenleben". Und das geht nur mit gegenseitiger Toleranz und Respekt. Finde dich damit ab , zieh weg oder kaufe dir Oropax.