HOME
Frage Nummer 30490 Gast

Sind E-Zigaretten jetzt schädlich oder nicht?

E-Zigaretten seien keine unbedenkliche Alternative. Darauf weist Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ)
http://www.stern.de/gesundheit/forscher-e-zigaretten-nicht-unbedenklich-1757322.html
Antworten (39)
bh_roth
Ich kenne zwar keine wissenschaftlichen Untersuchungen zu dem Thema, aber ich denke mir, dass sie schädlich sind. In diesen Zigaretten wird über einen chemischen Prozess mit Hilfe von elektrischem Strom Rauch erzeugt, den der Raucher inhaliert, oder zumindest für Sekundenbruchteile in seinem Mundraum behält. Dort hat der Rauch Zeit genug, von den Schleimhäuten oder Zunge teilweise absorbiert zu werden.
antwortomat
Der "Rauch" einer E-zigarette besteht aus Dampf und Nikotin. Den Rest kannst Du Dir selber erarbeiten.
Dassy
Ich war selbst 20 jahre starke Raucherin mit 20-30 Zigaretten am Tag und bin mittlerweile aufs "dampfen" umgestiegen.
Die Vorteile lagen für mich auf der Hand:
Nikotin - jedoch nicht (oder weniger) krebserregend
um einiges kostengünstiger (nach Anschaffung des verdampfers i.H. von 50€ nur noch ca. 7€ / Woche, statt vorher ca. 50€ / Woche),
Passivrauchen bei 0 oder zumindest erheblich weniger,
Kondition und Lunge regenerieren sich (merke ich selber!),
der Gestank aus Wohnung und Kleidung verschwindet

Noch weiß niemand wie gefährlich sie wirklich sind und ich bin nicht so blauäugig zu glauben, eine "gesunde" Art des rauchens gefunden zu haben... Aber derart giftig wie Tabak ist, halte ich das dampfen noch für das kleinere Übel. Zumindest so lange, bis wissenschaftliche Untersuchungen genaue Ergebnisse liefern bzw. ich es schaffe, von Nikotin kompett loszukommen :)
netter_fahrer
Lest bitte mal das hier.
E-Kippen sind noch schädlicher als "echte" und der Verkauf hierzuland verboten.
Mein Tipp: Bleiben lassen. Ich rauche seit fast 10 Jahren nicht mehr und es geht mir prima damit! Seither weiß ich auch wie Rauch(er) stinkt :-((
Hirschcola
Also zu aller erst einmal : Das Dampfen ist nicht gesund, das stellt kein Dampfer ausser Frage ! Natürlich ist nicht Rauchen und nicht Dampfen gesünder, jedoch ist die Belastung des Körpers mit Schadstoffen um vieles geringer durchRauchen einer E-Zigarette.

wolverin
Eigentlich ist es egal, ob E-Zigaretten nun Giftstoffe enthalten, es können gar nicht so viele sein, wie in einer herkömmlichen Zigarette. Und was den Hauptbestandteil der Liquide angeht, das Polyethylenglycol: Das findet sich auch in Medikamenten (z.B. Asthmaspray) und Kosmetika, wie z.B. Lippenstifte und Zahnpasta. Soll das jetzt auch alles verboten werden?
http://de.wikipedia.org/wiki/Polyethylenglycol
Und die Studie der Lungenärzte, auf die sich immer bezogen wird, auch im Artikel "Experten warnen vor den neuen Glimmstängeln" auf stern.de vom 09.02.2012, wurde mit sage und schreibe 30 Probanden durchgeführt. NIcht gerade sehr repräsentativ.

Aber es geht ja auch nicht um die Gesundheit, sondern um die Steuereinnahmen
Alex64
:-)
Kommt halt immer darauf an, wer die jeweilige "Studie" finanziert, gell?

Honi soit qui mal y pense ...
plueschtier
Das ist ja mal wieder TYPISCH für unsere Deutsche Regierung.

Erst Reiten sie Deutschland in eine kommende Schuldenkrise...
Dann versuchen sie mit allen Mitteln Ihr Geld wieder rein zu holen , weil durch die E-Zigarette eine ganze Menge Geld durch die Lappen geht und kommen mit dem Vorwand "ARZNEIMITTEL" um die Ecke...

Seit dem wir diese Schei... Koalitionsregierung haben geht es mit Deutschland immer weiter bergab.

Die einzigen die wirklich etwas gegen diesen Konsum haben sind die TABAK LOBBY und natuerlich unsere Scheisshaus Regierung....denen gehts nur ums GELD.

Ich selbst habe bis vor 2 Monaten Zigaretten Geraucht und DAMPFE seitdem
und habe keine TABAK ZIGARETTE mehr angeruehrt.

Schädlich ??

Klar ist RAUCHEN sowie DAMPFEN nicht GESUND...

Ich werde mir auch zukünftig LIQUIDS auf LEGALEM oder ILLEGALEM wege besorgen , schon alleine als Protest gegen diese "GELDMACHER" Politik.
G-H-L
Es gibt genügend Studien, welche die Schädlichkeit der E-Zigarette in keinster Weise bestätigen. Dies betrifft sowohl die Dampfer selbst, als auch die Passiv-Dampfer.
Aber das interessiert weder die DKFZ noch die Politiker.
Im Übrigen müsste man ja auch die Inhaltsstoffe im Dampf eines frisch gebrühten Kaffees untersuchen. Der enthält sicherlich Koffein. Die Inhaltsstoffe in E-Zigaretten sind für Lebensmittel zugelassen und auch in vielen Lebensmitteln enthalten. Demzufolge müssten dann auch viele Lebensmittel unter die Arzneimittelverodnung fallen und nur in Apotheken zu kaufen sein.
fasbracke
Dass Frau Pötschke-Langer vor e-Zigaretten warnt hat andere Gründe, es geht hier nicht in erster Linie um mögliche Gefahren für die Gesundheit, sondern darum, zu verhindern, dass allzuviele Raucher auf die e-Zigarette umsteigen. Sollte sich das nicht verhindern lassen, dann möchte das DKFZ wenigstens als Autorität in Sachen e-Zigaretten im Spiel bleiben.

E-Zigaretten stehen nicht im Verdacht Krebs zu erzeugen und enthalten keinen Tabak. Von daher ist die e-Zigarette eigentlich kein Thema für das DKFZ und seine Kollaborationsstelle für Tabakkontrolle. Da könnte sich grad so gut der ADAC zu Wort melden und sich anmaßen, gefragt werden zu müssen.

Die e-Zigarette ist weit weniger schädlich als eine Tabakzigarette, aber nicht völlig ungefährlich.
rfr2015
eZigaretten sind schädlich, sofern diese Nikotin enthalten. Aber mal zum Vergleich: Normale Zigaretten enthalten rund 4000 nachgewiesene Giftstoffe (u.a. Teer und Blausäure) diese entstehen durch den Verbrennungsprozess des Tabaks. 74 dieser Giftstoffe sind nachweislich stark Krebs erregend. Eine eZigarette enthält PG (Propylenglycol E1520) welches auch in verschiedenen Lebensmitteln (auch in normalen Zigaretten) vorkommt. E1520 ist auf dem deutschen Markt als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. VG (pflanzliches Glycerin) ist der zweite Stoff der in der eZigarette enthalten ist. Auch pflanzliches Glycerin ist als Lebensmittelzusatzstoff auf dem deutschen Markt zugelassen. Der Dritte Stoff der in der eZigarette drin ist ist gereinigtes Wasser (H2O) seid wann ist denn reines Wasser gesundheitsschädlich (ausser es ist mit zuviel Chlor versetzt) ? Aroma ist der nächste Stoff in der eZiggi. Aroma das nicht gerade aus dem Ausland stammt sondern auf dem deutschen Markt hergestellt wurde hat Lebensmittelqualität. Und Nun der allerschlimmste und gefährlichste Stoff in der eZigarette - Nikotin (sofern der Dampfer noch nicht auf 0mg ist). Ja Nikotin ist wirklich gefährlich denn es ist ein Nervengift (aber.... Siehe da Nikotin ist auch in der normalen Zigarette enthalten) muss die Pyro jetzt auch auf dem Markt verboten werden ? Als Arzneimittel eingestuft werden und über die Apotheke verkauft werden ? Komischerweise nicht. Also ich bin seit zwei Jahren Dampfer, mische meine Liquids selbst und weiss daher was in meinem fertigen eLiquid enthalten ist. Ich finde dieser Kampf gegen die eZigarette ist nichts weiter als bloser Lobbyismus. Vater Staat hat kaum noch Geld und fürchtet jetzt den Verlust der Steuereinnahmen durch den Umstieg von Rauchern auf die, mit weniger Giftstoffen belastete eZigarette, und damit ein noch grösser werdendes Loch im Staatsäckle. Das ist meine Meinung dazu
Dampftopf
„gegen die normale Zigarette, die eine solche Giftlast darstellt, stellt eine E-Zigarette ein vergleichsweise harmloses Produkt dar.“

„Es wird [bei der e-Zigarette] kein Tabak verbrannt. Es ist in dem Dampf von e-Zigaretten weder Teer, Kohlenmonoxid oder auch zahlreiche andere Kanzerogene enthalten, die aus dem Rauch einer herkömmlichen Zigarette ja dieses hochgefährliche Giftgemisch machen.“

(Quelle: Dr. Martina Pötschke-Langer (DKFZ), Deutschlandradio Kultur, Radiofeuilleton Wissenschaft und Technik, 22.01.2012 um 11:05 Uhr)

Auch als Gegnerin der Dampfe hat sie nie behauptet E-Zigaretten wären so schädlich wie Zigaretten. Ministerin Schwesig sagt hier öffentlich die Unwahrheit momentan.

Zigaretten sind tödlich steht überall, Dann retten E-Zigaretten Leben. Es gibt keine Studien die belegen dass sie schädlich sind.

Diese Hexenjagd muss umgehend beendet werden. Hier stehen Menschenleben auf dem Spiel.

Was die Jugend anbetrifft noch Folgendes:
E-Zigaretten gelten als uncool und ich selbst habe noch keinen Jugendlichen dampfen sehen.

Ich hoffe auf die freie Presse und Wissenschaftler mit Ethik die nicht verzerren.
Hoti
Tjo... Ich hab da mal vollen vertrauen zur BBC, zum einen haben die ein Auftrag die Interessen der britischen Bevölkerung zu schützen und zum anderen basiert es auf Studien der Royal Society of Public Health.

Die erklären das sogar mit bunten Bildchen: http://www.bbc.co.uk/guides/zyb7tyc

Ist aber nur ein Beispiel von vielen... Was wird denn als nächstes Verboten: Kaffee, Salami... Beweisen muss man in der deutschen Politik auch nichts mehr.. Herrlich!
Jessia
Die Schädlichkeit des Dampfens im Vergleich zu normalen Tabakprodukte ist bisher noch nicht wirklich klar. Tabakwaren enthalten im Gegensatz zu Dampfern erheblich mehr Zusatzstoffe - zumindest wenn man den Herstellern Glauben schenkt. Langzeitstudien dazu gibt es noch nicht. Es ist ja aber auch eine Frage der Gewichtung: Möchte ich als schon nikotinabhängiger Raucher weiterhin zu Zigaretten greifen, deren Schädlichkeit ja nun schon seit Jahrzehnten untersucht und bewiesen wurde oder verabschiede ich mich von Tabakprodukte n und und versuche es über elektrische Zigaretten. Die sind mit Sicherheit nicht unschädlich, immerhin inhaliert man aromatisierten Dampf, der auch mit Nikotin versetzt sein kann, aber vielleicht strapaziert es die Lunge nicht ganz so sehr wie normaler Tabak.
Was wohl in seiner Schädlichkeit schon untersucht ist, ist dieses Propylenglycol. Das ist das Mittel, durch das der Dampf erzeugt wird. Auch manche Aromastoffe, die zum Beispiel Diacetyl steht im Verdacht die sogenannte Popcorn-Lunge, eine chronische Lungenkrankheit hervorrufen zu können. Ob in den Liquids noch mehr krebserregende Stoffe drin sind, darüber streiten sich ja auch die Wissenschaftler und Hersteller von elektrische Zigaretten.
Ich finde es ist immer eine Frage der Betrachtungsweise. Wenn einem Raucher von Tabakzigaretten mit Hilfe von e-Zigaretten der Rauchstopp gelingt, ist das super! WEnn jemand sich sagt: Ich höre auf Tabakzigaretten zu rauchen und entledige mich durch das Dampfen von den schädlichen Nebenwirkungen finde ich das reichlich naiv. Das Einatmen von Aromastoffen, Propylenglycol und Diacetyl kann man mit Sicherheit nicht als gesund bezeichnen.
dickkopf
ich bin doch immer wieder erstaunt, was Leute hier so schreiben, lach. Also gemaess WHO sind E-Zigaretten schlecht, weil nicht sicher ist ob man damit auch analoge Zigaretten aufgibt, man nicht so genau weis ob es wirklich 100% unschaedlich ist und am wichtigsten, es der Denormalisierung des Rauchens in der Gesellschaft entgegenwirkt. Daher auch die vielen vielen fehlleitenden Artikel-=Manipulation durch die der Presse. Die britische Gesundheitsbehoerde hat letztes Jahr einen Aufruf an alle Raucher veroeffentlicht, doch bitte bitte auf E-Zigaretten umzusteigen .. man koenne damit die naechsten 20 Jahre 8 Millionen Menschenleben retten. Zu den Fakten, Nikotin ist NICHT krebserregend .. Im Endeffekt hat man bei einer analogen Zigaretten 2500 Inhaltstoffe, davon ueber 600 schwer krebserregend .. bei einer E-Zigarette 60 Inhaltsstoffe. Zudem gibt es nachweislich kein Passivrauchen ... 85% der analogen Zigarette verbrennt ohne inhaliert=gefiltert durch die Lunge zu werden. Das macht Passivrauchen so gefaehrlich. Zusammenfassung: ueberhaupt nicht rauchen ist das beste, wenn Dir das nicht geling, versuche mit ner E-Zigarette aufzuhoeren .. ich bin von 20 Jahren eine Schachtel am Tag seit 3,5 Jahren runter auf eine Schachtel im Jahr (mal auf einer Party eine smoekern). Meine Lungenfunktion ist von 86% auf 104% rauf.
solitude32
Who cares?
wokk
Hallo dickkopf,
versuch doch erst mal klar zu denken bevor du hier postest.
Anscheinend war es keine gute Idee von dir, Teile der Matratze zu rauchen - oder waren es etwa andere Stoffe?
ukre
ich habe JAHRZEHNTE Zigaretten und Pfeife geraucht, dann bekam ich Raucherhusten. Schrecklich! Aufhören mit Rauchen wollte und will ich nicht. Ich suchte und fand.
Es dauerte und war sehr teuer, bis ich den richtigen Weg für mich fand. Die Spinner, die immer alles madig machen wollen, sind auch hier vertreten. Aber, mein Raucherhusten ist weg, die Wohnung und meine Kleidung stinkt nicht mehr, ich kann meine Frau umarmen. Dass Nikotin schädlich ist, wissen alte Raucher. Aber mich kriegt die Teerindustrie für die Lunge nicht mehr zurück! Ihr Penner, von der Zigarettenindustrie habt verloren. Lügt nur weiter, alle, wie ich wissen, dass Ihr Verbrecher uns süchtig gemacht gemacht habt. Nun haben wir eine Alternative gefunden, ohne durch die Glimmsteingel zu sterben. Dass Ihr Euch mit Intrigen wehrt, ist doch klar.

Fazit: Ich lebe noch. Freunde mit Stengel sind schon tot.
wokk
So, was möchtest du uns damit sagen?
Das Rauchen negativ für die Gesundheit ist?
Wissen mittlerweile alle!
Dieser E-Mist allerdings auch!
Ganz aufhören ist doch die beste Alternative.
danel321
E-zigaretten sind gesünder als zigarette aber sie müssen gute qualität liquids wie Nicorex (www.nicorex.eu) rauchen.schlechte qualität liquids kann schädlich sein.
wokk
Nein,sie sind NICHT gesünder.
Sie machen nur weniger krank oder anders gesagt: sie sind nur weniger krebserregend!!
Cheru
Und selbst das "weniger" ist gar nicht mal sicher.

Sicher ist aber: Der Benutzer einer E-Zigarette wirkt noch weitaus mehr wie ein Süchtiger als ein konventioneller Raucher.
dschinn
Wenn ich diesen Unfug hier so lese.. wird mir schlecht.
Immer wieder erschreckend, was Leute ohne Ahnung so verzapfen.

Ohne nun auf jedes Detail einzugehen...

Rauchen per se ist NICHT schädlich und Nikotin an sich auch nicht.
Wieso Nikotin und Krebs (nur mal so als Beispiel) immer in einen Topf geworfen werden ist mir absolut schleierhaft.
In vielen Lebensmitteln steckt Nikotin, komischerweise regt sich darüber niemand auf.
Rauchen auf reinen Tabak beschränkt ist ebenfalls eine ganz andere Geschichte als wenn ich den Zigarettenindustriedreck verheize und durch die ganzen hinzugefügten Zusatz- und Suchtstoffe diesen Rauch mit bis zu 400 krebserregenden Stoffen inhaliere.
Und wieso inländische Liquide nun besser oder anders sein sollen erschließt sich mir eh nicht.
Versuche doch mal einer hier ein Liquid zu kaufen ohne das da nicht genau drauf steht was drin ist.
Selten so einen Quatsch gehört.
Immer wenn eine bezahlte Studie zitiert wird.. fällt unweigerlich auch das Wort Chemiecocktail...
Muaaah...

*kopfschüttel*
Cheru
Mit Zigaretten gerauchtes Nikotin macht sehr schnell abhängig. Diese Sucht (Beeinträchtigung des freien Willens, Kosten, Wirkung auf Mitmenschen) habe ich schon als Schaden empfunden.
dschinn
Ja, dem muss man zustimmen.
Der Suchtfaktor ist nicht zu vernachlässigen...

Aber gerade solche Sucht kann man mit einem Verdampfer (bleiben wir beim Wort E-Zigarette) sehr gut in den Griff bekommen. Weil man ja selber die Nikotinmenge bestimmen kann, kann man das nach und nach selber reduzieren, so wie es für einen persönlich am genehmsten ist.

Ich kenne inzwischen viele, die dampfen reines PG/VG nur noch mit Nikotin und OHNE welche Aromen bzw. auch Subohmer die nur noch PG/VG dampfen ohne alles also auch ohne Nikotin... also nur noch des Dampfes wegen und nicht wegen der Sucht.

Wer sich ernsthaft mit dem Zeuch beschäftigt, wird wahrscheinlich eh irgendwann selber anmischen...

Wie auch immer.

Rauchen ist schädlich!
Dampfen ist nicht ganz so schlimm aber sicher nix für Einsteiger sondern eher was für Umsteiger und eine mögliche Alternative um von dem Zeuch wegzukommen.

Just my 2 Cent
wokk
@ Dschinn,
ich schrieb folgendes: Nein,sie sind NICHT gesünder.
Sie machen nur weniger krank oder anders gesagt: sie sind nur weniger krebserregend!!
Was hast du dagegen einzuwenden?
Wenn jemand von (E) - Zigaretten redet und dabei den Begriff "gesund" erwähnt, dann gehen bei mir die Sicherungen raus!
Auch wissend, dass hier Leute mitlesen, die eine Alternative für ihre Sucht suchen!
Wobei die absolute Abstinenz die einzige Alternative ist, sich von diesem Zeugs zu entwöhnen!
Übrigens: ich hab 25 Jahre zwei Päckchen Gauloises ohne Filter auf der Lunge! Seit 30 Jahren ist das vorbei, die Entzugserscheinungen dauerten rund 15 Jaher und jetzt kann ich darüber schreiben ohne in die üblichen Attitüden eines Rauchers in der Entwöhnungsphase zu verfallen!
KardinalLandrut
@wokk

Und mir geht die Hutschnur hoch (aber gewaltig!) wenn Anno 2017 immer noch so ein Unsinn behauptet wird.

Es geht nicht um _weniger_ krebserregend sondern um _garnicht_ krebserregend da ganz schlicht und einfach keinerlei Beweis für karzinogene Stoffe in handelsüblichen Liquids samt Verdampfern jemals erbracht wurde. Wenn Sie einen haben dann endlich her damit!

Überhaupt gibt es für irgendeine Schädlichkeit die auch nur ganz leicht am Rande ansatzweise an Tabak herankommt irgendwelche Belege! So ist die Lage nämlich und nicht anders!

Desweiteren wäre selbst bei nachgewiesener aber geringeren Schädlichkeit als Tabka die E-Zigarette ja immer noch die bessere Wahl als die (mehrfach nachgewiesene) hochkarzinogene Zigarette. Wie kann man bitte dann so unverantwortlich sein und schweren rauchern NICHT den Umstieg empfehlen und ihre Krebsstengel weiterrauchen lassen?
So gesehen retten diese E-Zigaretten tatsächlich Leben - und das massenhaft.
wokk
Hallo Kardinal,
gehe in deine E-Zigaretten-Kirche und bete, dass alle Raucher einfach ganz aufhören.
Und dann kannst du deine Hutschnur aufessen!
Ogi888
Hallo Leute,

also E Zigaretten sind auch schädlich, aber bestimmt weniger als "normale" Zigaretten, wo tatsächlich während des Verbrennungsvorganges krebserregende Stoffe freigesetzt werden.

Sicherlich ist es einfache, beim Rauchen aufhören zuerst von normalen Zigaretten auf E Zigaretten umzusteigen und danach komplett aufzuhören, als vom normalen Rauchen komplett aufzuhören.

Hier gibt es einen E Zigarette Test bei dem einige E Zigaretten getestet wurden: http://testezigarette.com So ein Vergleich ist nicht schlecht, bevor man sich blindlinks eine E Zigarette kauft, wo dann womöglich der Funktionsknopf klemmt oder Liquid ausläuft.

Hoffe ich konnte helfen!

LG Jennifer
Dödel
Jennifer, verpiss dich, Du dämliche Werbeschlampe.
mystery
Vielleicht sind sie ein bisschen schädlich, aber sind auf jeden Fall viel gesünder als die echten.

Ich habe mir vor Kurzem eine E-Zigarette besorgt, aber weil es zu viele Anbieter gab, musste ich einen Vergleich auf diesen Link machen, damit ich den Überblick behalte. So kam ich wirklich gut zurecht, weil ich auch dort die nötigen Infos gesammelt hab.
Ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Grüß
Hefe
Zuviel heiße Luft in der Kehle, egal mit oder ohne Schadstoffe ist nicht gesund. Wieviel Brände gab es, weil Menschen mit brennender Zigarette eingeschlafen sind. Bei der E-Zigarette kann nur der Akku explodieren, während sie geraucht werden. Warten wir ab, ob das jemals passieren wird.
wokk
Und wenn es passieren würde, wäre es nicht schade, wenn es mystery träfe!
dschinn
man raucht solch ein Teil nicht, man dampft es

und Akkus sind schon reichlich explodiert, aber eben nicht beim dampfen sondern weil die Hirnis das Teil in der Hosentasche transportieren und dann die Knöpfe unkontrolliert gedrückt werden...

dabei hat jedes Teil heutzutage eine Transportsicherung, ähnlich wie ne Kindersicherung...
miele
@Mystery, wenn überhaupt, dann wären Sie keinesfalls gesünder, höchstens weniger schädlich als "normale" Glimmstengel.
Daran wird auch der postete Link nichts ändern.
MarKh
Also ich habe mit 14 Jahre durch meine Freunde angefangen zu rauchen. Habe mir vor ca. einem Jahr eine E-Zigarette geholt und seit dem habe ich keine Probleme mit dem Kreislauf . Es schmeckt einfach besser und ist angenehmer. Es gibt sogar Filter mit Tabakgeschmack aber ohne Nikotingehalt wie z.B. hier https://fairsmoke.de/shop
Ich finde dieser Kampf gegen die E-Zigarette ist nichts weiter als bloser Lobbyismus…
wokk
Hallo MarKh
Warum musst du deine Argumente unbedingt mit Werbelinks schmücken?
Das disqualifiziert dich schon von vornherein!
Übrigens:
Mich einen Tabaklobbyisten zu nennen ist wie wenn man dem Papst ein Lotterleben unterstellt. Nur weil er ein Doppelbett gekauft hat!
Syrien
Naja, also ich bin der Meinung, dass E-Zigaretten auf keinen Fall gesund sind. Aber wenn ich mir anschaue was in den Zigaretten alles drinnen ist, dann wird mir schlecht. Teer ist da noch das kleinere Übel. Bei den E-Zigaretten ist das anders. Hier sind die Inhaltsstoffe meiner Meinung nach deutlich weniger bedenklich. Vor circa 2 Jahren hat Powercigs mal einen Artikel mit dem Thema "E-Zigaretten nur zu einem Bruchteil so schädlich wie Zigaretten" herausgebracht. Hier wird gesagt, dass E-Zigaretten zu 95% weniger schädlich sind, als normale Ziggis. Wobei ich jedoch finde, dass man die E-Zigaretten nicht immer mit der Tabakzigarette vergleichen sollte, weil das von Grund auf verschiedene Dinge sind. Es müssen einfach noch viel mehr Studien über die E-Zigarette gemacht werden, um bisher unerkannte Gesundheitsrisiken gänzlich auszuschließen. Am besten für alle Beteiligten wäre es dennoch von beiden Sachen die Finger zu lassen.
Dödel
Verpiss dich, Du dämlicher Werbearsch.