Schließen
Menü
rrankewicz

Warum wurde denn vor nem Jahr, als das mit dem Goldpreis losging, vom Kauf abgeraten? Man könnte jetzt Reibach gemacht haben!

Nach meiner Erinnerung rieten die meisten Experten von Gold ab, als ob das unseriös sei. Stattdessen wurde weiter von Fonds und Anleihen geredet. Warum?
Frage Nummer 22375

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
shred
Wenn es anders gekommen wäre, hättest du jetzt gefragt, warum dich niemand vor dem Goldkauf gewarnt hat, wo doch abzusehen war, dass es nur eine gigantische Blase ist. Am Ende ist man halt immer schlauer. Was lernen wir daraus: Man sollte dem Rat von Experten nicht blind folgen, sondern sich stets selbst eine Meinung bilden.
rrankewicz
Gute Antwort. Es stellt sich aber immer noch die Frage, woher die Finanzexperten, auch noch dem ganzen Spekulationsdesaster, immer noch das Selbstbewusstsein und die Bestimmtheit hernehmen, irgendwelche Ratschläge zu erteilen...
hphersel
ich bin doch Experte! Wie kannst Du es wagen, meine Qualifikation in Frage zu stellen? Ich bin Experte, weil ich das studiert habe, schon so lange mache - und weil ich laut genug brülle. Vor allem, weil ich hinterher exakt begründen kann, warum das, was ich vorhergesagt habe, nicht eingetreten ist. Die Realität hatsich einfach nicht an meine Vorgaben gehalten!!

Sorry, das obere klingt jetzt vielleicht zynisch. Aber ich habe zu viele sich widersprechende Experten gsehen, als dass ich auch nur einen von Ihnen noch ernst nehmen kann. Ob es die Expertenaussagen im Kachelmann-Prozess sind, Gutachter in Versicherungsfällen, Politiker, die plötzlich qua Amt zum E. Werden - einfach unmöglich..
antwortomat
Ja, hätte, könnte, wollte.
Kauf doch jetzt. Der Goldpreis wird, meiner Meinung nach, in absehbarer Zeit nicht nennenswert Fallen. Gold ist ein nicht beliebig vermehrbares Zahlungsmittel
Wenn man sich überlegt, dass eine Unze Gold mal den Wert von einem Dollar hatte, damals, im wilden Westen, kannst Du Dir vorstellen, wie viel Wert der Dollar, und andere Währungen, verloren haben.
Gold ist immer richtig.
StechusKaktus
Wenn sie etwas wüssten...wären´s keine Analysten. Aber ruhig, Blut - Reibach ist etwas anderes: Vergiss nicht die ca. 8% Nebenkosten beim Goldkauf und eine Bewertung in einer stabilen Währung: Sooo dolle ging´s dann auch wieder nicht ab