HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 42865 Meikel38

Was macht Wirtschaftsübersetzungen eigentlich so schwierig? Sind es nur die Fachwörter?

Antworten (4)
Non-Blonde
Schlimmer sind die bach-, dach-, und schachwörter - ich habe einst das kapital ins ukrainische übersetzt, ich weiß, wovon ich rede!
BieneMaya84
Leider sind es nicht nur die Fachwörter, die oftmals sehr schwierig und manchmal auch reine Redewendungen sind. Mit das Schwierigste ist, den Sinn korrekt darzustellen. Falls es sich um Vertragsunterlagen handeln sollte, die übersetzt werden müssen, so kann der kleinste Fehler schon ein riesiges Desaster hervorrufen.
Aenlerqw3
Viele Fachbegriffe fehlen jemandem, der die fremde Sprache nicht als Muttersprache besitzt. Ein weiteres, wenn nicht sogar größeres Problem ist, den Sinn korrekt wiederzugeben. Ein kleiner Flüchtigkeitsfehler wäre in einem wichtigen Vertrag ein wahres Desaster. Wirtschaftsübersetzungen sollte man im Zweifelsfall von einem guten Übersetzungsbüro ausführen lassen.
Stechröder1282
Die Fachwörter stellen selbstverständlich ein großes Problem dar. Es gibt so furchtbar viele Begriffe für eigentlich ein einziges Wort, dass man schnell einmal den Überblick verlieren kann. Ein weiteres, sehr großes Problem ist, den entsprechenden Sinn korrekt wiederzugeben. Wenn es sich um Verträge handelt, die übersetzt werden müssen, wäre der allerkleinste Fehler fatal.