Schließen
Menü
Gast

Welchen Einfluss hatte Konstantin I. im Jahre 325 n. Chr. in Nicäa auf den Inhalt der Bibel?

Frage Nummer 3000263965

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (13)
Skorti
The answer my friend is blowing in the wind. The answer is blowing in the wind.
... und der Wind hat die Antwort auf viele, viele Seiten im Netz verteilt. Mach deine Hausaufgaben selber.
Cheru
Ging es bei dem Konzil nicht eher um die Auslegung der Bibel als um deren Inhalt?
Musca
Die Bibel ist m.E. das verlogenste Buch dieser Welt, mit dem größten Einfluss. Verantwortlich für unendliches Leid und Armut.
wokk
Auf dieser Liste finden sich allerdings noch weitere Bücher!
Skorti
Ist die Bibel schuld daran, dass Geiferer und Eiferer mit ihr Religionskriege, Verfolgungen und Unterdrückungen begründet haben? Wenn es nicht die Bibel gewesen wäre, dann hätten sie einen anderen Vorwand gefunden.
Musca
Welche Bücher denn, Wokk ? Nenne sie doch bitte. Ist es der Koran, oder ist es Hitlers "mein Kampf" ?
Oder K.H. Deschner, ein Kirchenkritiker, welcher meine Denkweise sehr geprägt hat.
Oder wer sonst ?
rayer
Die Bibel oder die Konkurrenzschriften dazu wären nicht unbedingt das Problem. Was für das unendliche Leid verantwortlich ist, sind die Leser, die darin den Freibrief und die Weisung zum Verüben fürchterlichster Taten sehen. Das gilt für alle Religionen.
wokk
Da hast du schon Einige genannt. Dann noch Mao und schon sind die Hauptschuldigen zusammen!
ingSND
@Cheru: ohne das jetzt noch mal nachgesehen zu haben, ging es nach meiner Erinnerung darum, welche Texte in die Bibel aufgenommen werden und welche nicht. So hat man die vier Evangelien da rein gepackt, eine ganze Reihe weiterer Evangelien (oder vergleichbarer Texte) wurde die Aufnahme verweigert.
Dass die Auswahl natürlich auch was mit Auslegung zu tun hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber damals war das eigentlich noch ein fröhlicher, positiver und friedlicher Glaube - das hat sich erst später in sein Gegenteil verkehrt.
Skorti
Ja so dachte ich das auch. Wenn mich jemand gefragt hätte, was passierte auf dem Konzil von Nicäa hätte ich geantwortet:
Ostertermin festlegen, Bibel zusammenstellen und Arianer verbrennen. Konstantin habe das Brennholz mitgebracht.
Wiki erwähnt bei dem Konzil den zweiten Punkt nicht, oder ich habe ihn im Artikel überlesen. Statt dessen findet man für Streichungen und Ergänzungen in der Bibel sogenannte Bischofssynoden, ohne kaiserliche Aufsicht.
Cheru
Ups, ich hatte im Hinterkopf, dass die Kanonisierung der Bibel erst später in Karthago erfolgt ist. Sorry, falls das Unfug ist. Ich werde das bei Gelegenheit mal checken.
ingSND
Sorry Cheru, bei der zeitlichen Nähe hatte ich das Nicäa zugeordnet. Tatsächlich aber scheint das mit Karthago richtig zu sein.
Skorti
Yepp, das wars, auf den Synoden von Hippo und Karthago. Da war der gute Konstantin schon längst nicht mehr.