VG-Wort Pixel

Kreativer Umweltschutz "Darf Ananas auf die Pizza?": Berliner stimmen mit Zigarettenkippen ab

Eine Abstimmungsbox mit der Frage, ob man bei einer Zeitreise in die Zukunft oder die Vergangenheit reisen würde
Abstimmungsboxen mit unterhaltsamen Fragen sollen für weniger Zigarettenkippen auf dem Boden sorgen
© Jörg Carstensen / DPA
In Berlin startet ein Projekt, mit dem das achtsame Entsorgen von Zigarettenkippen gefördert werden soll. Die Entsorgungsbehälter geben lustige Abstimmungsmöglichkeiten.

Die Berliner Stadtreinigung testet im Kampf gegen Umweltverschmutzung eine kreative Idee. Rauchern soll ein Anreiz gegeben werden, Zigarettenkippen nicht achtlos auf den Boden zu werfen, sondern sie richtig zu entsorgen. In einem Test wurden Abstimmungsbehälter installiert, an denen eine Frage gestellt wird. Für die gewünschte Antwort kann nur abstimmen, wer seine Zigarette in eine der beiden Antwortboxen schmeißt. 

Raucher stehen vor Fragen wie "Darf Ananas auf die Pizza?" oder "Mein Berliner Fußballverein ist: Hertha BSC oder 1.FC Union Berlin". Die Zigarettenkippen können in die entsprechenden Fenster geworfen werden. Die Eimer sind aus Edelstahl und Spezialglas, wodurch sie feuerfest sind und das Ergebnis der Abstimmung für alle sichtbar ist. 

Eine weggeworfene Kippe verunreinigt bis zu 60 Liter Wasser

Die 30 Entsorgungsbehältnisse wurden an Orten aufgestellt, an denen besonders viele Zigarettenstummel auf dem Boden landen, wie an U-Bahnhöfen oder an Bushaltestellen. Für die Aktion hat sich die Berliner Stadtreinigung mit den Unternehmen "Ballot Bin" aus London und "Kippster" aus Stuttgart zusammengetan.

Ziel der Aktion ist es, die Straßen sauber zu bekommen und damit auch die Umwelt zu schützen. Auf die Auswirkungen von weggeworfenen Zigarettenkippen macht deshalb auch einer der Behälter aufmerksam und fragt: "Wusstest du, dass eine weggeworfenen Kippe bis zu 60 Liter Wasser verschmutz?". Ob weitere Behälter angeschafft werden, entscheidet sich nach drei Monaten, so lange dauert die Testphase.

Quellen: Berliner Stadtreinigung / rbb24

las

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker